Sonntag, 18. September 2016

Stand der Dinge: Der Schwarz-Weiß-Quilt

Als die sympathische Mond aka Bimbambuki Anfang Juni ihre Projektidee für einen schwarz-weißen Gemeinschaftsquilt vorstellte, war ich wenig online und hatte diese Ankündigung völlig übersehen. Zum Glück gibt es Frau Frifris, die mich -vielen Dank nochmal- auf dieses spannende Projekt aufmerksam machte.


Das Gemeinschaftsprojekt bezog sich zunächst auf 9 Teilnehmerinnen und alle Plätze waren schon belegt. Dankenswerterweise durften die 3 Damen von der Kommentar-Ersatzbank -darunter auch ich- nachträglich auch noch mitmachen. Ich habe mich sehr gefreut. Denn nun könnte mein schon lang geträumter Traum von einem schwarz-weißen Quilt endlich wahr werden.

Jede von uns näht nun also jeweils 12 identische, schwarz-weiße Quiltblöcke mit einer Größe von 27cmx27cm. Einen dieser Blöcke behält man, die anderen 11 werden bis Ende September an die Mitstreiterinnen verschickt. So hat jede von uns dann demnächst 12 verschiedene schwarz-weiße Blöcke, aus denen sie individuell einen Quilt zusammenstellen wird. Ich bin sehr, sehr gespannt auf die Ergebnisse.


Bislang habe ich 2 Patchworkdecken genäht (diese und diese) beide von meinen Kindern heiß geliebt.
In den Decken steckt viel Mutterliebe aber weniger technische Raffinesse. Konnte ich doch dank eines Geschenks von der wunderbaren Patchliesel, -zwei Kartons voll vorgeschnittener Baumwollrechtecke- , aus dem Vollen schöpfen. Ich musste nichts zuschneiden, sondern konnte mich voll auf das Aneinanderreihen der Rechtecke konzentrieren. Was tatsächlich ein großer Spaß war. Und ein toller Einstieg ins Quiltnähen sein sollte.

Leider blieb es bei diesem Einstieg. Denn tatsächlich -bis auf ein paar lustige Versuche mit meiner Tochter-  habe ich noch nie einen richtigen Quiltblock genäht. Das ändert sich jetzt gerade.

Meine Motivation ist hoch. Ganz voller Vorfreude habe ich mir schwarzen und weißen Baumwollleinen von Stoff und Stil besorgt und mir im Sommerurlaub ausgiebig einfach erscheinende, schöne Blockmuster aus der Klassikerecke angeschaut. Und mich für eines entschieden. Auch wenn ich gerne was ganz besonderes zaubern würde- befinden sich doch einige sehr patchworkversierte Teilnehmerinnen unter uns- muss ich auch realistisch sein.

Und konnte schon die eine oder andere unbedarfte Anfängertücke beim Zusammenfügen von Dreiecken entdecken.....Der Nahttrenner ist auch hier mein bester Freund.....


Guter und exakter Zuschnitt ist nicht gerade meine Königsdisziplin.
Und so saß ich hier mit Lineal und Rollschneider bewaffnet und fühlte mich an meine Kinderzeit im Geometrieschulunterricht erinnert. Damals als ich, mit Zahnspange und einer definitiv auch heute nicht hippen 70er Kinderkassenbrille bestückt,  Längen und Winkel zeichnerisch ermitteln sollte. Fürchterliche Erinnerungen an verzweifelte, verkrampfte Hände, die ein verschmiertes Geodreieck an einem sich ständig verschiebenden Lineal paralell verschieben sollten. Natürlich passgenau angesetzt und ohne Abrutschen. Grmpf*

Ich liege ganz gut im Rennen. Andere sind schneller, der erste Umschlag ist schon eingetroffen. Was tausendmal aufregender ist, als jede der raren Schneeball-Kettenbriefpostkarten aus ebenjenen gerade angesprochenen Kindertagen.

Ich bin voller Vorfreude. Und voll Dank an Mond für dieses tolle Projekt.




*Zum Glück durften die geometrischen Maße dann später rechnerisch ermittelt werden. Das ist nämlich eine meiner (auch beruflichen) Königsdisziplinen.

Kommentare:

  1. Ich bin auch sehr neurgierig auf eure Ergebnisse, hat es doch tüchtig gezuckt als bei bimbambuki die Aktion starte.Wie git, dass dir das rechnen liegt. ich habe schon mal bei einer änlichen Aktion mitgemacht und hatte größte Schwierigekeiten exakt die gleiche Blockgröße zu prodizieren.viele Erfolg!
    Schwarz-weiße Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Wiebke, ich mache mir ja immer eine Schablone aus Papier, weil ich meinen rechnerischen Ermittlungen nicht traue ;-)
    So schön, dass Du dabei bist, ich freue mich schon riesig auf all die feinen Briefumschläge, die demnächst eintreffen werden!

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbares Projekt. Bin gespannt wie es weitergeht. Im Moment bin ich ja auch heftig im Patchworkfieber, das macht wirklich Spaß. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das freut mich sehr, dass es noch geklappt hat und bin schon total gespannt auf Eure Ergebnisse...
    Ich muss unbedingt dieses Jahr auch noch einen Quilt nähen, das wird aber wohl auf schlichte Quadrate hinauslaufen - aber ich guck so gern immer die tollen Patchworkdecken anderer an!
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin so gespannt auf die verschiedenen Blöcke und freue mich dass es noch geklappt hat mit der Teilnahme.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt irre spannend! Und schwarz-weiß geht ja wirklich immer. Also ich bin super neugierig auf die Ergebnisse und die fertige Decke!

    AntwortenLöschen