Montag, 8. Dezember 2014

WKSA 2014: Immerhin ein Probeoberteil (Teil 2,3,4)

Ich mogel mich mal von der Seite wieder in den WKSA rein und fasse die Teile 2,3 und 4 hier kurz  und schmerzlos zusammen.
Nach meinen ersten Überlegungen und den vielen hilfreichen Kommentaren habe ich beschlossen, nähend eine Entscheidung zu treffen.
Erste Versuche möchten nicht ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden, liessen mich aber den Wunsch nach einer bislang noch nicht ins Auge gefassten Schnitt-Stoff-Kombination fassen.
Kleid "Grace" aus der Burda vintage soll es sein. Und zwar bitte in klassisch Schwarz. Und ohne Rücken-V-Ausschnitt.
Gefühlt habe ich schon ewig kein richtiges schwarzes Kleid mehr genäht. Dabei liebe ich doch schwarze Kleider. Und die schwarzen Kleider haben sich in den letzten Jahren an Weihnachten immer sehr bewährt. Und Accessoires hätte ich auch. Und Schuhe....

Ich möchte mir also ganz einfach nur ein gutsitzendes, schlichtes schwarzes Kleid nähen, das auch ein kleines bißchen bequem sein darf. Haha, ist das nun ein realistischer Wunsch oder eher etwas Hehres aus der Kategorie "Ich habe doch überhaupt keine besonderen Ansprüche an einen Lebenspartner, er soll mich einfach nur glücklich machen"?

Wie dem auch sei, ein Probeteil für das Oberteil konnte auf keinen Fall schaden. Und Probestoff gibt es auch reichlich in meinem Lager. (Dieser hier wanderte aufgrund der lausigen Qualität auf den Probestoffstapel)

Auch wenn es auf den Fotos nicht zwingend so aussieht, ich bin mit dem lumpig zusammengeschusterten Teil zufrieden. Hatte nur bei dem Zwickel in der Achsel, burda nennt es Ärmelkeil, gleich einen dicken Bock eingenäht. Sieht man den Unterschied?

rot heißt "Stopp", blau ist richtig!

Es gibt erstaunlich viele Möglichkeiten, den Keil falsch einzunähen und eine Zwangsjacke zu produzieren. Und Burda ist weder mit den Nummern noch mit der Beschreibung eine wirkliche Hilfe. Will heißen, die Beschreibung macht erst dann Sinn, wenn man selber herausbekommen hat, wie der Keil richtig eingesetzt werden muss. Nämlich so:
Ich gestehe, ich mag das Einnähen dieser Keile nicht. Und bin gespannt, ob und wie diese sich aufs Tragegefühl auswirken.
Habe mittlerweile die Oberteilteile aus einem schwarzen Lagerstoff zugeschnitten und bin auf jeden Fall positiv gestimmt und optimistisch, Ein Gefühl, das schlagartig wieder schwinden kann, wenn ich mir all die fastfertigen, fertigen Weihnachtsoutfits und angefangenen Zweitkleider hier in der WKSA-Linkliste anschaue.  Pühhhh.

Kommentare:

  1. Ich finde diese Keile schrecklich, mein letztes Weihnachtsteil und das Wiggle Dress von Gertie haben auch eins und ich krieg das einfach nicht hin, die Spitzen ordentlich zu vernähen. Ich wünsche viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass ich da mit "unsichtbaren" Handstichen noch was retten kann...

      Löschen
    2. Das hab ich auch versucht. Bei mir heißt dieses Kapitel "Der große Murks". Ich hatte ja gehofft, du könntest mir das im Anschluss erklären.

      Löschen
  2. Ich hab´hier auch noch so ein unvollendetes Zwickelding rumliegen.....bin sehr gespannt auf dein Kleid!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich oute mich mal als Keilfreundin, weil ich finde, dass die gut Form machen und besonders wenn man zB nur angeschnittene Ärmel hat, dann ist so ein Zwickel wirklich Gold wert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen aufmunternden Kommentar. So etaws wollte ich hören! Und nicht solche demotivierenden Sachen wie von deinen Vorkommentatorinnen :))))

      Löschen
  4. Ich muss zugeben, das Kleid hatte ich schon mit einem großen Fragezeichen in meinem Kopf (Theaterball). Wie komfortabel, dass du das jetzt für mich ausprobierst! :-) Ich bin mir sicher, das mit den Keilen bekommst du hin, und wenn der echte Stoff auch noch besser fällt und nicht so plastisch herumsteht, wird das sicher gut aussehen, da mache ich mir keine Sorgen. Schwarze Kleider sind toll, habe ich jetzt auch mal wieder entdeckt nach langer Zeit.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der echte Stoff fällt leider nur minimal besser. Hat aber leichten Stretch in Querrichtung. Obs hilft?

      Löschen
  5. Es gibt Ärmelkeile?! Wieder was dazu gelernt - Danke :-)
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen