Montag, 14. Oktober 2013

Urlaubskofferjerseyknotenkleid

Knotenkleid geht ja immer (habe ich diesen Satz etwa demletzt schon einmal geschrieben???). Da jubiliere ich ganz und gar mit Frau Sachenmacherin das Hohelied auf den Onion-Knoten im Duett.

Um da man, um den Alterungsprozess zu verlangsamen nicht einzurosten, immer wieder mal Routinen durchbrechen soll,  habe ich vor den Herbstferien zur Abwechslung mal was ganz neues ausprobiert.


Den Schnitt habe ich in der (zumindest vor der Ferien noch) aktuellen Meine Nähmode 3/2013 gefunden und er ist identisch mit New Look 6164


Das Nähen war ziemlich unkompliziert und schnell erledigt. Das Durcheinanderstecken der beiden Oberteile mit den angeschnittenen Bändern ist recht verständlich, es bleibt auch hier ein kleines Loch hinter der Verschlingung. (Was man aber nur von innen sehen kann)
Die beiden Bänder werden nicht nur in der vorderen Quernaht mitgefasst sondern ebenfalls -seitlich eingekraust- in der Seitennaht
Hinten habe ich es schlicht gelassen. Das heißt, statt der vorgesehenen Kräuselung des unteren Rockteils habe ich dort 2 Abnäher genäht. Aber das mache ich beim onion-Knotenkleid (2022) auch immer.

Und wenn es denn in den letzten beiden Wochen in New York doch mal etwas frischer wurde, kam einfach meine schwarze Miette drüber. Miette geht nämlich auch immer.


Und hier den verschlungenen Knoten noch einmal en detail:


Kommentare:

  1. Als "Knotenkleidleie" kann ich jetzt bei den Details nicht so mitreden, aber der Gesamteindruck ist ein guter! Den Stoff find ich außerdem toll ...
    Klasse!
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus. Der Knoten gefällt mir besser als der Onion Knoten.
    Und die Sonne im Hintergrund, ach was sag ich, die ganze Umgebung hätte ich auch gerne.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das gefällt mir sehr gut (als Nicht-Knotenkleidnäherin), du kannst die Knotenkleider wirklich gut tragen und ich würde mal sagen, das ist ein wirklich schöner Schnitt mit idealer Passform. Und den Stoff finde ich auch wirklich schön.
    Aber musstest du jetzt auch noch den grandiosen Ausblick mit schönem Wetter kombinieren?? Pfui! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich steh schon zum Schämen in der Ecke :))))

      Löschen
  4. Schönes Kleid. Knotenkleidfan bin ich nicht, ich mag sie nicht an mir, aber sie gefallen mir sehr an dir.
    Und der Jersey ist klasse.
    Neidisch schaue ich auf die nichtbestrumpften und gestiefelten Beine.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Oh toll, das Kleid hab ich mir auch schon ausgekuckt, endlich eine Knipalternative.
    Hach und die Bilder....
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Auch eine schöne Knoten-Variante! Ich hatte auch 3x Knotenkleid mit im Urlaub, allerdings sind 2 jetzt ziemlich labberig und länger geworden. Das Jersey muss doch recht fest sein, damit es nicht die Form verliert. Was hast du für ein Jersey genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein Ufermarktmaterial, Viskose-BW- irgendwas-Mix. Wird auch nicht ewig seine Form behalten. Befürchte ich. Und Pillen.
      Wenn deine Kleider länger geworden sind, kannst du ja noch mal etwas kürzen. Gegen das labberige weiß ich auch nichts (Landen dann bei mir im Nachthemdenfach)
      Wenn der Jersey zu fest ist, stehen diese Art Kleider oft vorne mittig (dort wo diese Schnitte sowieso schon tendenziell unschön abstehen) noch mehr ab...

      Löschen
  7. An mir selbst kann ich mir ein Knotenkleid nicht vorstellen, an dir sieht es sehr hübsch aus, auch der Stoff gefällt mir sehr und deine Präsentation sowieso.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir auch sehr und das Jäckchen auch, ich hoffe, Ihr hattet einen tollen Urlaub (sieht jedenfalls so aus....).
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbarer Stoff und eine toll aussehenden Trägerin!!! igednwann muß ich das auch probieren, zu viele schöne Kleider schon geshen. VG karen

    AntwortenLöschen
  10. Es ist aber ein wunderschönes kleid geworden. der Stoff übernimmt aber auch ein großen teil von Wirkung und design. vom knotten runten gehen sowas wie dünne mini-strahlen runter zum saum und dann noch punkte... wow! einfach wow!

    AntwortenLöschen
  11. Toll sieht das aus , Frau Knotenkleidqueen ! Einen ähnlichen ( obenrum das gleiche Prinzip , nur das Rockteil schmaler ) gabs schon mal in einer anderen Nähzeitschrift - ist seitdem mein persönlicher Knotenfavorit , nachdem ich feststellen musste , dass mich der Onion Schnitt so gar nicht kleidet .
    Um die Kulisse fürs Kleid kann man Dich ja nur beneiden ! Toll!
    LG Dodo

    AntwortenLöschen