Mittwoch, 30. Oktober 2013

MMM 24/13: Comeback für ein älteres Burdakleid

Bei dem wunderbar herbstlichen Wetter da draußen, trage ich derzeit immer wieder gerne ein längere Zeit in Vergessenheit geratenes Kleid. Ich hatte es 2011 bei einem Nähkränzchen genäht und auch hier schon mal gezeigt. Ich mochte es immer, weil der Stoff unglaublich angenehm ist und es auch unter dem dicksten Klamottenstapel knitterfrei wieder hervorgezogen werden kann. Aber richtig gute Freunde waren wir nie.
Seit ich aber meinen Petticoat immer mehr in den Alltag integriere, bekam dieses Kleid ein kleines Comeback. Mit Gürtel und "Gerät" wird es plötzlich zu einem bequemen und kombifreudigen Basisteil.
Freundliches Schwarz lässt sich nämlich mit fast all meinen kürzeren Strickjacken kombinieren.


Noch sind die Temperaturen ausreichend warm für ärmellos mit Strickjacke. Ob das Kleid mit einem Shirt darunter auch noch angenehm ist, habe ich noch nicht ausprobiert.

Das Besondere an dem Kleid sind die beiden gekreuzten Nähte über der Brust:



Die Strickjacke habe ich -schon zweimal- nach einer rebecca-Anleitung gestrickt, hier der post dazu
Da die Wolle für die Jacke damals nicht reichte, musste ich Knäule nachbestellen. Dadurch ergab sich ein Farbunterschied zwischen Jackenkörper und zweitem Ärmel. Der Unterschied ist bei Tageslicht kaum, bei Kunstlicht aber schon recht deutlich sichtbar. In den Kommentaren zum damaligen post bekam ich u.a. den Tipp, dass man Wolle mit Tee überfärben könne.

Das hatte ich an einem Probestück mal flott ausprobiert:

Bewußt habe ich das Strickstück nur einseitig in den Tee gehängt.
Nicht schön, sondern einfach nur fleckig
Das Ergebnis überzeugte mich so wenig, dass ich seitdem beschlosssen habe, dass dies nun einfach eine Tagesstrickjacke ist. Gut ist!

So, und jetzt mach ich die Jacke zu und guck hier mal, was die anderen MemadeMittwoch-Teilnehmerinnen sich alles Schönes selbstgemacht haben. Frau Kirsche lädt heute in einem umwerfend schönen Blumenkleid ein.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Wiebke,
    wow sehr schönes Kleid. Sieht prima aus.
    Ach mir juckt es immer mehr in den Fingern und der Nähnadel auch so ein tolles Kleid zu nähen. Einfach um zu sehen ob das an mir auch so toll aussieht. Aber dann bräuchte man sicherlich auch ein "Gerät" puh und da müsste ich mich direkt erstmal einlesen.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana, man bracuht natürlich keinen Petticoat für dieses Kleid. Es haben sich für mich nur plötzlich neue Tragemöglichkeiten ergeben, als ich bemerkt habe, dass das Kleid auch mit Petticoat funktioniert. Dafür muss das Rockteil ja ausreichend weit sein.

      Löschen
    2. Huhu,
      danke für die Information. Wo kaufst du denn dein Petticoat, wenn ich mal fragen darf?
      Ich besorg mir jetzt erstmal den Schnitt des Kleides. Stoff hab ich schon, wie sollte es anders sein :-D
      LG

      Löschen
    3. ja, wiebke, woooo kaufst du petticoats ??? wieher!!!

      Löschen
    4. DAS Petticoatmodell, das in der Nänerdszene gerade großen Zuspruch findet ist das Modell "Soft lace" von petticaot.de (unter der Rubrik "Petticoats" und dann "soft + more"). Ein extrem häßlicher onlineshop, lass dich davon nicht abschrecken, der Petticoat ist herrlich angenehm, weich und (vom material her) alltagstauglich.

      Löschen
    5. Und um den Bogen zum besseren Verständnis von Susas Kommentar zu schlagen: Genau dieses Petticoatmodell verkauft auch Lena Hoschek - mit nicht unerheblichem Preisaufschlag- in ihren Läden und im onlineshop. Manche verpeilte Verkäuferin lässt aber das Original-www.petticoat.de-Hersteller-Pappschildchen an der Ware. Und dann weiß man, woher die tolle Qualität kommt)

      Löschen
    6. Super. Danke für die Info :-)
      Und du hast Recht, der online-shop ist nicht so der Renner ;-)

      Löschen
  2. ein ganz toller schnitt - so was in der art suche ich noch für den winter :-)
    dein tee-tipp hält mich davon ab, es auch zu versuchen, danke dafür

    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein tee-Tipp bezieht sich auf meinen etwas halbherzigen, schnellen Färbeversuch. Sicher könnte man aber mit Tee auf Wolle auch tolle Ergebnisse erzielen, mit einer anderen Ausgangsfarbe, und mit einer anderen Konzentration des Tees etc. Man müsste einfach etwas mehr experimentieren. Der Vorteil von Tee wäre, dass das Melierte der Wolle erhalten bleibt.

      Löschen
  3. Wow! ein wunderbares Outfit. Dann halt eben für den Tag ;-) Abends nimmst halt dann ein schwarzes Spitzenjäckchen für die Bar... so einfach!

    Aber das Kleid!!! 1A!!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab!Sowohl vor dem Kleid als auch vor der Jacke! Beides sieht echt klasse aus!Und es steht dir ausgezeichnet!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja das Kleid ist toll und dazu kannst du nicht nur alle Jäckchen sondern auch die verrücktesten Schuhe (das war ein tolles Wochenende!!!) aus deiner beachtlichen Sammlung ausführen.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist wunderschön und ein Nachnähen wert.
    Auf die gestrickte Jacke bin ich richtig neidisch ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Haha, "freundliches schwarz" - ich bin verliebt! Aber das Kleid ist einfach spitze und ganz besonders gefällt mir die Farbkombination mit dem Strickjäckchen!
    Und für abends leihe ich dir gerne mein NY-Cape!
    Liebste Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid ist toll und mit farbigem Musterstrickjäckchen drüber ein wunderschönes Tagesoutfit.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Guten morgen! Sehr schönes Kleid und sehr schöne Strickjacke!! Schade, das mit der nachbestellten Wolle, aber man braucht ja auch tolle Anziehsachen für Tagsüber...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir eben den ursprünglichen Strickjackenpost angesehen und habe nun eine Frage: Hast Du denn beim zweiten mal in einer anderen Größe gestrickt? Oder lag die zu große Passform nur an der falschen Wolle? Ich mache mir als Strickanfängerin, die auch mit dieser Rebecca-Jacke liebäugelt, so meine Gedanken.....

      Liebe Grüße,
      Stefanie

      Löschen
    2. Ich habe beim zweiten Modell eine Größe kleiner gewählt. Ausserdem lag die legere Passform auch an der Wolle. Beim ersten Versuch war es ein leichteres Material mit MOhairanteil. Das zweite Mal habe ich drops Karisma genommen (ist aber leider ein kleiens bißchen kratzig). Ausserdem habe ich gewusst, wo die Tückender Originalanleitung liegen. Im unteren Bereich sidn die Ärmel extrem eng, oben rum dafür keulig weit. Das habe ich etwas egalisiert.
      Außerdem - das kann an vielleicht im Detailvergleich erkennen- habe ich bei diesem Modell nachträglich die Schulterpartie verschmälert, indem ich hier mit der Nähmaschine die Schulternaht weiter innen (bis an den Zop ran) abgenäht habe.

      Löschen
    3. Vielen Dank für Deine ausfühliche Antwort! Dann werde ich auf diese Punkte achten, wenn ich mich an die Anleitung rantraue...

      Liebe Grüße,
      Stefanie

      Löschen
  10. Petticoats habe ich am Donnerstag bei Lena Hoschek gar nicht gesehen. Wahrscheinlich waren die in der Umkleidekabine in der ich (mistmistmist) nicht wahr und so auch keine leckeren Kekse oder Süßigkeiten essen konnte. Aber beim nächsten Mal...
    Das Kleid ist auf jeden Fall tauglich für einen seeeeehr ausgedehnten Stoffmarktbesuch, ich kann das bestätigen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hängen direkt auf Augenhöhe neben dem Umkleideabteil in dem Umkleideboudoir- sozusagen als Mitnahmeartikel / Quengelware

      Löschen
  11. ja, auch mir gefällt die farbkombi ausgesprochen gut. und das trotz meiner heutigen sicht durch die schweinebrille....

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Wiebke,
    ich lese mit Begeisterung alle Beiträge über Nähkränzchen, MMM und Stoffmarktbesuch;o), lohnt sich ein Besuch am Maybachufer auch an einem Sonnabend?
    Danke und herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Kleid, schön das es mit Gerät nun einen zweiten Frühling (im Herbst) erfährt.
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag diese Silhouette total gern an Dir ! Das Jäckchen schmachtete ich schon beim ersten Zeigen an ... Ausserdem ist jetzt völlig klar , ich brauche ein Kleid ohne Ärmel aus Wintertauglichem Stoff für die Strickjäckchen ;)
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  15. wunderschönes Kleid (würde ich mitsamt der Strickjacke sofort nehmen, Kunstlichtuntauglichkeit hin oder her!). gut, dass es dank der Gerät wieder zu neuem Leben gefunden hat!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  16. Wie - kunstlichtuntauglich?! Das nennt man doch Colorblocking ;-)
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  17. Supertolles Outfit!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  18. Schöner Schnitt! Wie sieht das denn ohne Gürtel aus? Bzw ist/wie ist das Rockteil angesetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im verlinkten post (http://wiebke-berlin.blogspot.de/2012/06/mmm1912-schwarzes-burda-kleid.html) habe ich das Kleid im "Original-Zustand" gezeigt. Da sieht man auch die Schnittmusterzeichnung. Das Rockteil ist ein gerade angesetztes Rechteck und hat vorne und hinten 3 bzw 2 tiefe Kellerfalten

      Löschen
    2. Bei Wiebke gefällt mir das Kleid sehr, immer wieder.
      Trotzdem muss ich bei diesem Schnitt warnen: Ich hatte das ja auch mal genäht und an mir war das bek..*** und ist inzwischen entsorgt. ( http://eben-julia.blogspot.de/2011/07/me-made-mittwoch-nr-12.html )

      Löschen
    3. Anne hat das Kleid auch mal genäht, dabei hat sie auch geflucht. Aber am Ende wurde es total schön ( http://anneblog-reloaded.blogspot.de/2013/01/me-made-mittwoch-nr-31.html ) Sie trug es am bloggertreffen im letzten Jahr.

      Löschen
    4. Stimmt, ich erinnere mich.
      Mit Abstand sehe ich bei meinem den Ausschnitt als Problem an, wenn der größer wäre, wäre es schon nicht mehr ganz so kastig von vorne.
      Mich hat es halt auch von der Seite oben nochmal flacher und eckiger gemacht als sowieso schon.

      Löschen
    5. Hm, hm, hm, da muss ich wohl mal durch die Links gehen und gucken wer von Euch so bei***** aussieht :)) Danke für die Warnungen.

      Löschen
    6. Ich würde sagen, probier meins einfach mal an....

      Löschen
  19. Schick Wiebke und mit Gürtel und petticoat gefällt es mir sogar besser. Das Kleid bekommt irgendwie mehr Charakter.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Ganz besonders schick ist das zusammen. Das Kleid ist toll, aber die Strickjacke begeistert mich noch mehr. Tolles Muster und die Farbe, einfach nach meinem Geschmack. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  21. Supertolles Outfit! Ich könnte mir das Kleid auch gut mit einem dünnen Shirt drunter vorstellen, dann darf es im Winter auch mal raus......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Sehr cooles Kleid. Steht dir hervorragend. Bin ja immer wieder ein klein wenig neidisch auf so schöne selbstgestrickten Jäckchen... Würde auch gerne die Geduld haben.

    Viele lieben Grüße
    Elke (die beim nächsten MMM sicher auch Herbstklamotten trägt)

    AntwortenLöschen
  23. Zu diesem MMM kamen ja mehrere bisher vergessene Kleidungsstücke ans Licht. Schön, dass du dieses entzückende Kleid wiederentdeckt hast. Es sieht an dir perfekt aus.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Habe ebend auch bei Petticout.de zwei Teilchen kaufen müssen. Danke für den Supiiiiiiiiiiiiiii Tip. MMM ist wirklich klasse und liebe Grüße an alle Nähnerds.

    AntwortenLöschen