Sonntag, 28. Juli 2013

Jetzt auch hier: Bombshell, original

Zum Glück muss ich nicht mehr länger neidisch sein. In einer Hitzerekordaktion habe ich gestern tapfer genäht, geflucht und mich euphorich gefreut. Jede Anprobe war eine schweißtreibende Qual, aber nun ist es vollbracht
Ich verlinke direkt zum Finale der Herzen- und stelle hier und heute vor:


Bombshell, Variante A in Marine.

Als Tina mir die Materialreste ihres Badeanzugs zum Tausch anbot, waren all meine missgünstigen Hemmungen wie weggeblasen. Erprobtes und mengenmäßig ausreichend zusammengestelltes Material per Päckchen (Danke, Tina) , viele wertvolle Hinweise der anderen Bombshellnäherinnen und nicht zuletzt der ausführliche Sewalong von Heather Lou  haben zu einem glücklichmachenden Ergebnis geführt.



Ich hatte voller Ehrfircht vor den mir unbekannten Materialien zunächst ein Probemodell des Innenfutters aus ollen Jerseyresten genäht. Wichtig war es die Frage zu klären, wie meine Taille, die lt Maßtabelle Größe 12 gewesen wäre, sich mit dem Rest in Größe 8 vertragen würde. 
Das war überhaupt kein Problem, selbst beim bedeutend weniger elastischen Probejersey passte alles gut.
Ich habe den Schnitt des Innenfutters um 1,5cm gekürzt. Heather hält eine Kürzung der Aussenstoffschnittteile nicht für nötig. Die würde ich beim nächsten Mal aber auch entsprechend kürzen, ist sowieso genug Länge vorhanden.

Meine Maschine fremdelte anfangs etwas mit dem Badeanzugfutterstoff und hat zu Beginn gleich erstmal ein bißchen Material gefressen. Deshalb habe ich einige der Befestigungsnähte der Kräuselteile lieber mit der overlock genäht. Die eigentlichen Verbindungsnähte dann aber auf der Nähmaschine mit dem speziell dafür gekauften Garn und einer feinen Jerseynadel. Alles mit dem geraden Elastikstich. Das hat dann wider Erwarten auch an Stellen mit vielen Stoffschichten und zwei Kräusellagen übereinander doch problemlos und gut geklappt.

Den Ausschnitt habe ich nachträglich noch einmal wieder aufgetrennt, da klaffte der Badeanzug etwas auf und man konnte das weiße Futter sehen. Ich habe dann das Gummiband minimal strammer wieder angenäht und die Träger ganz leicht zur Mitte hin versetzt:.
 Außerdem habe ich die Träger bei der Gelegenheit vor dem Einklappen der Ausschnittkante direkt an der Umklapplinie festgenäht . So liegen die Träger am Oberteil an und ich habe nur eine sichtbare Zickzack-Abstepplinie am Ausschnitt.

Ich bin total zufrieden und angenehm überrascht, dass sich der Anzug trotz Futter auch bei der Hitze jetzt gut tragen lässt. 
Etwas schade finde ich das teilweise ziemlich lausige Innenleben, obwohl ich mir viel Mühe bei der Verarbeitung gegeben hatte. Und die sehr ungerade Seitennaht. Ist das bei allen so? Ich konnte das auf anderen Fotos nicht erkennen:
Vielen herzlichen Dank, liebe Katharina. Du hast mich mit deinem Bombshell-Badeanzug-Sewalong wirklich glücklich gemacht. Ohne dich und all die anderen Teilnehmerinnen wäre ich nie auf die Idee gekommen, einen Badeanzug zu nähen. Und schon gar nicht einen, der auch noch so tragbar und bequem ist.


*Obwohl ich Bedenken habe, mich hier so leicht bekleidet zu zeigen, gibt es dennoch mehrere Tragefotos von mir. Ich selber habe beim Nähen immer wieder auf den anderen Fotos nachgeschaut und fand es extrem hilfreich, einige Details genauer sehen zu können.

Kommentare:

  1. Zu leicht bekleidet sieht das nicht aus, steht Dir hervorragend Dein neuer Badeanzug.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich finde es schon merkwürdig, mich hier freizügiger als auf der Straße zu zeigen....

      Löschen
  2. Kompliment.
    Ich denke die ungeraden Seitennähte kommen daher, daß gewisse Stellen vorn und hinten nicht gleich "gefüllt" sind. Ist bei mir auch, und der Bauch zieht die Naht nach vorn, da die gleiche Stelle hinten nicht "ausgebeult" ist. Ebenso wie beim Po, da ist es vorn dann ja wieder flacher. What else? oder?
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich. Ich war unsicher.
      Bei mir drückt der Bauch vor allem die Kräuselung nach oben und unten.....

      Löschen
  3. Wow auch sehr sehr toll geworden, ich stehe ja auf uni in diesem Badeanzugfall :-)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melanie, du hast dir ja eine wunderschöne farbigere Variante ausgesucht, gefällt mir sehr gut.

      Löschen
  4. Applaus! Toll geworden! Macht Lust, es - im nächsten Jahr? - auch zu probieren!
    Danke
    M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bist du von Expertinnen umgeben. Wir werden nur ganz leichten Druck auf dich ausüben...

      Löschen
  5. OMG! Du hast es getan und dein Badeanzug steht dir fantastisch! Unglaublich!

    AntwortenLöschen
  6. Je öfter ich diesen Badeanzug sehe, desto lieber würde ich selbst einen haben. Dabei wollte ich doch die Finger davon lassen.
    Deine uni Version gefällt mir sehr gut und ich finde es von allen Bombshellnäherinnen mutig, dass sie tapfer den Anzug angezogen zeigen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Great!

    Leider mag meine Maschine den Stoff nicht und so musste ich vorzeitig aufgeben...

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och nöööö!! Meine Maschine hat anfangs auch rumgezickt. Dann habe ich verschiedene Stiche ausprobiert, Futter unten oder oben-liegend. Am Ende habe ich es dann himgekriegt...Probier doch noch ein bißchen rum- es lohnt sich wirklich!!!

      Löschen
  8. Wow, ein wunderschönes Modell ist Dir gelungen! Danke fürs zeigen! Mein nächster Bombshell wird strahlendblau, kein vornehmes Marine sondern etwas heller. Die Uni-Modelle so wie Deines bringen den Schnitt hervorragend zur Geltung. Mir gefällt, dass Du Deine Bänder mittiger angenäht hast, das werde ich bei Nr. 2 auch probieren. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Ha jetzt bin ich aber neidisch! Super! Und danke fürs zeigen, steht dir super.
    Also ich glaub ich sollte mich auch wagen... Liebe Grüsse und viel Spass beim Wassersport.
    ilsebyl

    AntwortenLöschen
  10. Seufz, ihr habt mich gleich. Vielleicht will ich doch so einen...
    Liebe Grüße,
    Buxsen

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön, mit deinem LuxusMorgenTerrassenmantel bist du für den kompletten Rest des (hoffentlich noch länger andauernden) Sommers hervorragend stilsicher ausgerüstet. Esther Williams wäre neidisch!

    AntwortenLöschen
  12. Klasse siehste aus ! Und diesem Schnitt kann frau nicht widerstehen , oder ? Wann verabreden wir uns allesamt am Baggersee ? Ansonsten schliesse ich mich frifris an.
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  13. wahnsinn...ist der toll geworden!!! und steht dir sowas von gut!!! ach menno...ich will auch einen :)

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  14. sieht super aus mama. kompliment
    MLLW

    AntwortenLöschen
  15. welcher bauch denn bitte schön?!
    der badeanzug sieht toll an dir aus! da ich sehr wasserscheu bin, brauche ich wohl keinen nähen. oder etwa doch? ich habe hier so einen schönen badeanzugstoff gelb mit kleinen weißen ananas liegen. hm. ihr seid doch echt fies mit euren verführungen ;)
    dann mal viel spaß mit dem schicken teilchen und liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  16. Super, noch ein Bombshell. Steht Dir ausgezeichnet. Bei meinen Seitennähten sieht es genauso aus, fällt allerdings durch das Muster kaum auf.
    lg bea

    AntwortenLöschen