Mittwoch, 7. März 2012

MMM 9/2012 Платье для Курфюрстендамм*

Heute könnte ich echt Kudamm gehen..

Nachdem ich mit dem Schnitt Simplicity 7051 so einen überwältigenden persönlichen Erfolg verzeichnen konnte (siehe letzter MMM), habe ich -auf Kosten meines Nachtschlafs- in Gedanken mein Stofflager gescannt, auf der Suche nach elastischen Stoffen, die sich auch für solch eine „sichere“ Nummer eignen könnten. Ich habe wach im Bett gelegen, euphorisch hin- und herüberlegt und auf- und abgewägt. Kennt ihr diese leicht hysterische Vorfreude?

Was bisher geschah:
Im Herbst letzten Jahres hieperte ich nach einem Jersey in Leo-, Tiger-, Geparden- oder welches-Tier-auch-immer-print. Dann; Anfang Oktober postete Melleni und kurz darauf auch noch Catherine: es wurde Raubtierjersey auf dem Maybachufermarkt gekauft- in guter, schwerer Baumwolljersey-Qualität.
Super, oder? Diese blog- Buschtrommeln funktionieren doch tatsächlich besser als jede Telefonkette.....

Ein spontan der Arbeit abgerungener, komplett verregneter Dienstagvormittag führte mich hektisch und regennaß in den Besitz von  e̶̶i̶̶n̶̶,̶̶ ̶̶z̶̶w̶̶e̶̶i̶ , drei Metern Leostoff.
Ein Kinderkleid und ein Wickelkleid für mich sollten daraus entstehen. Einen zum Stoff passenden Wickelkleiderschnitt hatte ich seitdem aber irgendwie nicht zur Hand und mit dem Kinderkleid wollte ich nicht beginnen, da ich auf jeden Fall sichergehen wollte, dass mir genug Stoff für mein Kleid bleiben würde.

Raubtiermuster haben in meinem Leben epochal immer mal wieder eine Rolle gespielt. Ein 60-er Jahre LeoKunstfellmantel begleitete mich gefühlt das ganzes 80-er Jahrzehnt (wo ist der eigentlich hingekommen?), Mitte der 90-er habe ich meinen Liebsten in einem selbstgenähten Leo-T-shirt kennengelernt und in den 80-ern besaß ich außerdem diese selbstgenähten Leoleggings (war damals auf jeden Fall ein vollwertiges Kleidungsstück):

Täuscht mich mein Endruck, oder hat die animal-print-phase 2011 kaum den Herbst überdauert???? Ich war mir auf jeden Fall sicher, dass ich den Stoff nun bald vernähen sollte, damit er nicht zu einer weiteren Stofflagerleiche wird. Drei Meter können ein ziemlich dicker Haufen sein und viel Platz wegnehmen!

Also habe ich losgeschnitten und -genäht, ratz-fatz, so schnell war ein Kleid noch nie fertig. Während des Nähens schwankte meine Stimmung zwischen himmelhochjauchzend und schwer frustriert. Und bis jetzt bin ich immer noch unsicher, was ich von dem Kleid halten soll.
 Im Gegensatz zu meinem Strickstoffkleid fällt dieser dicke Baumwolljersey weniger geschmeidig und sofort hat das Kleid eine andere (weniger schöne) Silhouette. Kann man sich ja eigentlich denken, ist aber für mich trotzdem immer weder eine spannende Erfahrung. 
Hmmmm Ich denke, ich muß da noch ein bißchen modifizieren.... aber das Kleid ist definitiv bequem und wird somit auch jetzt schon seinen Weg in meinen Alltag finden.
Letztlich kommt es bei Leo natürlich sowieso sehr auf das Styling an, oder? (Man kann viel falsch machen!)
Zum Glück habe ich ausreichend schwarze Jäckchen....

Es ist Mittwoch. Catherine versammelt wieder alle bei sich  zum MMM.

* Kleid für Kurfürstendamm

Kommentare:

  1. Dieser Schnitt ist ein echter Hit! Ich ich muss mich wirklich mal auf Jersey Suche machen! Da du mich das Modell von letzter Woche hast anprobieren lassen, weiß ich wie schön bequem es ist! Als Raubtier gefällst du mir ganz gut! Dann geh mal Kudamm.... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht jedefalls sehr gut aus , auch wenn du das Gefühl hast die Silhouette ist nicht so schön.

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid hat Stil und Klasse! Das ist ein großes Kompliment, denn das ist oft das Problem bei Animalprints... Deins ist toll! Mit der Jacke sehr elegant.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Kleid auch wenn es anders ist als das erste gefällt es mir gut.
    ich bin von dem unterschiedlichen Nähergebnis der verschiedenen Stoffe auch immer wieder überrascht, manchmal bin ich ,glaube ich, nur begrenzt lernfähig.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Auf den Fotos sieht das Kleid gut aus, vor allem deine dezente Kombination finde ich gut. Aber ich kann mir vorstellen, was Du meinst, ich sah den Stoff ja schon mal.
    Ich denke der braucht an kritischen Stellen Verstärkung, für Schulternähte etc. Formband und Ansatznähte z.b. zum Rock vielleicht mit zwischengefasstem Framilon-Band.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt es sehr gut (und Achtung: ich gehöre zu denjenigen, denen solche Leosachen gar gar gar nicht stehen und so ein bisschen Gänsehaut krieg ich auch immer beim Angucken). Wenn Formband oder Framilon noch hilft, kannst du das ja noch ausprobieren, bevor er leiert. Mir fällt bislang nichts schlechtes dran auf.

    Rot passt übrigens auch gut zu solchen Stoffen, also auch ein rotes Strickjäckchen oder so.

    AntwortenLöschen
  7. Juchhu, juchhu, die Wiebke hat endlich ein Blog! Gratulation. Ick freu mir! Und ich bin schwer beeindruckt, dass

    - du weißt, wie man kyrillische Buchstaben schreibt
    - ein Blog beginnst und schon nen riesen Archiv hast.

    Hut ab!

    Zum Kleid sage ich mal nix, ich habs nicht so mit Tieren. Aber ich freu mich, dass du jetzt groß bist und nen eigenen Blog hast!

    AntwortenLöschen
  8. Naaaa, endlich! Hast du einen eigenen Blog! Der Quilt ect. hat mich von meinem eigentlichen Interesse immer so abgelenkt ;).
    Das Kleid gefällt mir natürlich super. Ich mag ja nicht nur den Schnitt, sondern auch Tierdrucke (am liebsten Leodruck) und das ist auch seit den 90igern in Phasen, die wieder und wieder kehren. Schön, schön. meine Lieblingsausführungsinspiration von D&G
    http://www.burdastyle.de/aktuelles/news/burda-style-12-2010-star-style-animalprints_aid_3344.html
    Viele Grüße Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Leo in Kombiantion mit Punkten.....

      Löschen
  9. der gleiche schnitt?
    ich finde es immer erstaunlich, was aus ein und demselben schnitt entstehen kann, wenn sich der stoff ändert.
    leo ist auch nicht so meins, für mich. aber hier gefällt es mir.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  10. Der Schnitt sieht so anders aus mit diesem Stoff. Ich bin ja gar kein Fan von Leo und Co, aber Jäckchen und schwarzen Stiefeln gefällt es mir gut!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Wie Du ja schon bemerkt hast bin ich auch Leo Fan . Was ich aber bei Deinem Stoff so toll finde ist , dass er in schwarz / weiss viel cooler wirkt als in naturfarben . Ergo : Das gefällt mir sehr gut . Und ist es nicht faszinierend , dass zwei verschiedene Stoffe ein und denselben Schnitt so anders aussehen lassen ? Theoretisch könnten wir also sehr faul immer den gleichen guten Schnitt nehmen und daraus unendliche Variationen zaubern ;))
    Liebe grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Все правильно. В противном случае это будет Kurfürstenstraße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Хахахаxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxaxa...!

      Löschen
  13. hallo wiebke, mir gefällts! ich finde es sehr tragbar!vlg antje

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass du jetzt einen eigenen Blog hast und auch der Name gefällt mir!!
    Zu Leoprints sag ich auch nix, aber die Wirkung des Schnitts âus verschiedenen Stoffen ist interessant!!
    Das tolle am Nähbloggen ist genau daß, dass frau sich verschiedene Ausführungen von Schnitten ansehen kann und nicht nur die eigene Fantasie benutzen muß, um die Cover der Schnitthüllen zu interpretieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich genähte wunderschöne Schnitte sehe, die ich aufgrund des "Beispielfotos" (Serviervorschlag??!) im Leben nicht näher in Betracht gezogen hätte.
      Ich habe mir die Schnittzeichnungen/-übersicht vorne aus den einzelnen Burda-Anleitungsheften kopiert und archiviert, so daß ich nicht mehr die Hefte durchwühlen muß, wenn ich einen geeigneten Schnitt suche. Und siehe da, ich gelange manchmal zu interessanten Schnitten, die ich beim Durchblättern des Hefts bislang einfach überblättert hatte.
      LG
      Wiebke

      Löschen
  15. Musste sehr lachen bei Deinem Post, Glückwunsch zum eigenen Blog jedenfalls! Ja, dieses nachts noch rumüberlege, welcher Stoff wofür und wenn nicht der dann ein anderer Schnitt und reicht der rote evt. vielleicht doch, *grübelgrübel* ...kenn ich! Was sind wir alle verrückt!
    Das Kleid ist mit schwarzer Jacke super tragbar, aber stimmt, es sieht ganz anders aus als das karierte.
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen