Sonntag, 10. April 2016

Prada Sew Along : Zwischenstand

Ich hinke dem Sew Along schon wieder hinterher.
Leider habe ich aktuell wenig Zeit zum Nähen, und wenig Zeit zum Posten, und auch zu wenig zum Postlesen und Kommentieren. Das ist schade, denn gerade das Schmökern und sich Beteiligen an den Nähprozessen der anderen Teilnehmerinnen macht ja auch ummer einen Großteil des Sew-Along-Spaßes aus.

Trotzdem will ich den Sew Along nicht an mir vorbeiziehen lassen und hier nun ein Pradanählebenszeichen von mir posten. Denn immerhin habe ich einen bescheidenen Zwischenstand zu zeigen, da ich zum Glück gleich nach meinem Entschluss, am Prada Sew Along teilzunehmen und mir eine Variante des türkisen Ledermantels aus der Prada-Herbstkollektion 2013 zu nähen, geradzu vor Primärenergie sprühte.


Da mir außerdem die Stoffkauf-Fortuna zur Seite stand, habe ich relativ schnell einen leuchtend türkisen Stoff in einer samtartigen Qualität -oder ist es eine Art Alcantara oder Wildleder-Fake?- gefunden.Somit war die erste Hürde genommen.
Für einen karierten Pradafaltenrock, wie er beim Originaloutfit vorkommt,  müsste ich eigentlich noch einen geeigneten grün-weißen Vichykaro-Baumwolstoff auf Lager haben. Aber die Stofflagerfinde-Fortuna ist offenbar anderswo beschäftigt und somit habe ich diesen leider nicht finden können. Dafür fiel mir als hämische Begleiterscheinug dieser Suche mein verdrängtes FUSSA-UFO aus dem letzten Jahr wieder in die Hände. Ich habe die mahnende Botschaft dieses Fundes erfolgreich und stur ignoriert. Und meiner Drahtpuppe zunächst einfach mal meinen vorhandenen Rotkarierten Rock übergezogen. Geht auch.....

Mit detektivischem Tatendrang habe ich das Internet nach weiteren Details zu dem Originalmantel durchsucht. Auf dem Voguefoto der Pradashow erkennt man, dass der Mantel sehr schlicht und zum Saum hin weiter auslaufend geschnitten ist. Die Vorderteile haben keinerlei Abnäher. Das Rückenteil kann man nicht erkennen- auch nicht auf den Videos der Show.

Da dieser Mantel aber zum Glück mal in einem online-secondhandshop verkauft wurde, konnte ich hier bei therealreal.com auf sehr klaren Fotos gut erkennen, wie die Weite des Mantels am Rückenteil zustande kommt. Und mir war schnell klar, dass mir Silhouette, Seitenansicht und ein solches glockig weites Rückenteil nicht gefallen. Und es erklärt vielleicht auch, warum auf den wenigen sonst zu findenden Fotos des Mantels, dieser mit einem Gürtel getragen wird.


Nachdem ich mein Burdaarchiv durchforstet und keinen passenden Schnitt gefunden hatte, dämmerte mir langsam, wie ich vielleicht sogar 2 Fliegen mit einer Klappe fangen könnte.
Nachdem ich kürzlich nämlich Lucys tollen Trenchcoat nach dem Schnitt Isla von Named Pattern überprobieren durfte, hatte ich mir den Schnitt sofort ausgedruckt und zusammengeklebt. Warum also eigentlich nicht diesen Schnitt abwandeln? Vom Anprobieren wusste ich dass der Trenchkörper reichlich, die Ärmel dafür eher schmal ausfallen. Für die geplanten Pradamanschetten brauche ich aber genau solche eher schmalen Ärmel.
Ich habe den Schnitt also in Gr. 36 und die Ärmel in Gr38/40 zugeschnitten.

Natürlich lasse ich die Passen und den Reverskragen mit der zweireihigen Knöpfung weg. Das Kragenschnitteil werde ich selber konstruieren.  So der Plan, von dem ich beim aktuellen Stand nach wie vor überzeugt bin.

Auch wenn mein Nähfortschritt noch schwer zu wünschen übrig lässt, habe ich meine Materialien immerhin alle zusammen.
Obwohl man auf dem Showvideos sehen kann, dass der Originalmantel ein schlichtes graues Futter hat, schwankte ich zunächst zwischen diesen Futterstoffen aus meinen Beständen.

Um mir dann am Ende doch ein neues unifarbenes Futter in einer etwas gedeckteren Variante der Aussstoffarbe zu kaufen.
Hier schlecht zu erkennen, aber dafür sieht man die Knöpfe, die schonjehrzehntelang bei mir auf ihren Einsatz warten und hier wohl ihre Bestimmung gefunden haben. Ich werde Ihnen natürlich Paspelknopflöcher gönnen.


Bärenfell für die Manschetten befindet sich auch schon länger im Haus. Ich schau mal, ob ich die Fellmanschetten jetzt zum Sommer hin nähen werde. Aber auf jeden Fall wird es türkise geben.

Und wie schon gesagt, Stoffkauf-Fortuna hat es gut mit mir gemeint, ich habe auch noch einen tollen Wollstoff für ein Kleid aus der gleichen Kollektion gefunden:


Auch hier wären Knöpfe und eine patternhack-Idee vorhanden.  
Jetzt muss ich das nur noch alles nähen .....

Die viel fleißigeren fortgeschritteneren Mitnäherinnen und sogar -strickerinnen findet ihr alle hier auf dem MMM-Blog versammelt.

Kommentare:

  1. Aaaah, ich bin jetzt schon verliebt in dein Outfit! Und etwas neidisch auf das Stofffindeglück... Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass Du auch so spät dran bist :) Und vergiss grünkariertes - der rot/weiße Rock ist sooo viel schöner zum türkis des Mantels. Und der wird ein Hit, das sieht man jetzt schon!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Huch, das schaut ja schon vielversprechend aus! Nur Durchhalten bis zum Schluss! Ich freue mich schon auf die Final-Fotos! LG Stefi

    AntwortenLöschen