Mittwoch, 25. November 2015

MMM 34/2015 wieder mal Onion 2045

Heute langweile ich zeige ich euch wieder mal eine Variante eines meiner Lieblingsschnittte: Onion 2045.
Ich mag solche unkomplizierten Jerseykleider. Morgens einfach reinschlüpfen ohne sich Gedanken um Kombiteile machen zu müssen . Und tagsüber kneift nichts. Wunderbar. Wenn der Stoff dann noch so eine herrliche Qualität hat wie dieser, bin ich restlos glücklich.


Der Schnitt ist so simpel, gleichzitig wandelbar und außerdem schnell genäht. Der Kragen besteht aus einem Teil. Er hat also keinen Steg, durch welchen ein Kragen eventuell noch einen Tacken besser sitzten würde, der aber beim Nähen aus Jersey oft etwas fummelig ist.
Ich bebügel den Kragen und den Ausschnittbeleg immer mit ganz dünner Einlage

links: original, rechts: meine Änderungen

Ich habe den Schnitt wie bei meinen bisher gezeigten Varianten (hier und hier) wieder etwas verändert. Ich mag keine unnötigen geraden Nähte, wenn diese für mich keine erkennbare Funktion errfüllen. Die Quernaht im Vorderteil hat z.B. keinen Einfluss auf die Passform, weil sie einfach gerade verläuft. Man kann also die Schnitteile von oberem und unterem Vorderteil einfach aneinanderkleben.
Auch im Rücken habe ich wieder die Längsnaht entlang der hinteren Mitte weggelassen. Stattdessen 2 lange Abnäher eingebaut, die das Kleid taillieren.

Der Stoff ist herrlich. Ich vermute irgendeine Art Viscosestrick. Dickerer Jersey. Ich hatte ihn letzten Sommer als Überhang bei den Thatchers im Freitagsverkauf erstanden und als dünn und leicht durchsichtig abgehakt und zu den Sommerjerseys ins Regal gelegt.  Was eine völlig falsche Erinnerung war. Als ich vor zwei Wochen mit Karin im Thatchers Salon zu Besuch war, probierte ich einen Strickmantel aus diesem Stoff an und war total erstaunt, wie wärmend und wunderbar schwerfallend die Qualität ist.

Komisch, komisch, wie mich mein textiles Gedächtnis doch getäuscht hatte. Der Stoff ist genau das richtige für ein Winterkleid. Nicht wollig, trotzdem warm. Deshalb durfte das Kleid auch mit zum Bloggertreffen nach Köln. Nach dem tollen Museumsbesuch im MAKK hat es mich noch zu einem gepflegten Arbeitstermin am Sonntagabend in Düsseldorf begleitet. Und auf der anschliessenden nächtlichen Zugfahrt zurück nach Berlin konnte ich ganz wunderbar bequem darin schlafen.

Die Musterverteilung hätte ich im Nachinein gerne etwas anders gehabt. Aber da ich beim Zuschnitt überhaupt nicht darauf geachtet habe, darf ich mich jetzt auch nicht beschweren.

Und Ihr, habt ihr aufs Muster geachtet? Vermutlich das schönste Muster trägt unsere heutige MMM-Gastgerberin Monika in einem umwerfenden Blumenwickelkleid, welches auch in Köln dabei war.

Kommentare:

  1. Ja, genau - das Kleid ist einfach toll. Eben dachte ich: das kennst Du doch. Ich finde, gerade wenn der Schnitt so einfach zu nähen ist, darf der Stoff auffällig sein. Das Kleid ist ein Hingucker!
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich sehe nicht, wo das Muster anders platziert sein sollte. Das Kleid sieht ganz toll aus, und meinetwegen kannst du den Schnitt noch 100mal nähen! Und solange du in charmanter Begleitung dein textiles Gedächtnis auffrischen kannst, ist doch alles super... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Musterverteilung ist doch gut so; mir gefällt es sehr gut.
    Ich finde ja, dass das schöne bei bewährten Schnitten ist, dass man weiß, wie man durch kleine Maßnahmen den Schnitt für sich noch verbessern kann, so, wie du es hier auch getan hast.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hier schneit es gerade, da klingt ein warmes Strickkleid sehr verlockend. Ich kann an der Musterverteilung nichts Auffälliges sehen, das Kleid passt super und ist sehr schick.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schönes Kleid. Und Schnittmuster die für Muster geeignet sind finde ich toll, besonders wenn Sie dann trotzdem so schön passen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Je auffälliger das Muster umso einfacherer Schnitt, das finde ich auch.
    Dein Kleid ist toll, steht Dir gut. Man sieht sogar auf dem Foto, dass es auch bequem ist. Damit bist du für jede Situation gut bewaffnet:).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich tolles Winterkleid, wäre auch passend zum Schneetreiben hier. Der Schnitt gefällt mir sehr, schlicht, aber durch den Kragen mit dem gewissen Etwas.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  8. Ein perfektes Wiebke-Kleid! Sehr schön...
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das Kleid sieht toll aus. Das würde ich auch sofort anziehen, aber leider hängt es nicht in meinem Schrank :-(

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Mal wieder ein sehr schönes Kleid, der Stoff gefällt mir sehr gut.
    Das Schnittmuster muss ich mir mal für Stoffe mit auffälligem
    Muster merken
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  11. Ja, sieht sehr toll aus, schön, wenn man im eigenen Stofflager doch immer wieder neue Entdeckungen macht. Das Kleid steht dir ausgezeichnet, lg Ute

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schönes Kleid aus einem tollen Stoff, wobei ich auch kein Problem bei der Musterverteilung entdecken kann. Ich finde gerade das Muster gibt dem Kleid das gewisse Etwas und wenn es dazu noch warm und bequem ist, hast Du ein feines Wohlfühlteil genäht. LG Ina

    AntwortenLöschen