Mittwoch, 28. Oktober 2015

MMM 32/2015 im endlich fertigen Butterick 6018

Kennt ihr das? Ihr braucht ganz dringend und umgehend einen bestimmten Schnitt, setzt euch voller Elan an den Zuschnitt und näht wie von Sinnen. Alles euphorisch. Aber dann kurz vor Vollendung gerät alles ins Stocken....
So erging es mir mit diesem Schnitt. Butterick 6018. Ich bin einen halben Tag durch die Stadt gerannt, um ihn zu bekommen. Es war gefühlt einfach keine Zeit, ihn mir irgendwo auszuleihen.



Der Stoff ist eine wunderbar stretchige aber gleichzeitig stabile Baumwolle vom Maybachufer, aus dem sich Melleni vor einem guten Jahr auch schon ihr Citydirndl genäht hat.

Das Kleid war bis auf den Ausschnittbeleg komplett fertig und hing dann. Und hing und hing.und hing (zum Glück nicht alleine-UFOs habe ich genug- hüstel)
Ich kann im Nachhinein nicht einmal mehr nachvollziehen, was das Problem war. Irgendeine Blockade aus Sorge, das Kleid würde auf den letzten cm plötzlich doch blöd werden.
Ich hatte am Ausschnitt (Version B) zwar einige Änderungen machen müssen, aber nichts, was sich nicht auch verstürzen lassen würde.

Nachdem ich den Schnitt demletzt für eine weiteres Kleid (diesmal für die Version A) wieder rausgeholt habe, konnte ich mich endlich aufraffen, den Ausschnitt zu verstürzen und die Knöpfe anzunähen. Das wars. Hat gerade mal eine halbe Stunde gedauert....
Und eine passende Strickjacke (rebecca Nr.45) habe ich auch.

Auf dem MMM-Blog begrüßt uns heute Meike mit einem bedeutend schneller fertiggstellten neuen Wickelkleid. Und ihr so?

Kommentare:

  1. Das Kleid ist ganz ungewohnt bei dir. Aber schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ja, manchmal hat man merkwürdige Blockaden im Kopf! Das Kleid sieht wunderbar aus! Und die Strickjacke auch, sie hat eine tolle Farbe.
    Liebe Grüße,
    Luise

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid sitzt perfekt und die halbe Stunde hat sich doch sehr gelohnt! Ich kenne das Problem, Kleider nicht fertig zu nähen, aber sehr gut. Manchmal hilft nur Zähne zusammenbeißen und durch und am Ende hat man ein sehr schönes Teil mehr. Viele Grüße! Nina

    AntwortenLöschen
  4. "Es muss nur noch ..." ist ein ganz gefährlicher Zustand - das kenne ich zu gut. Zum Beispiel meine erste Hose, die "nur noch gesäumt" werden muss, und das seit einem Jahr ;-) Prima, dass du die Blockade überwunden hast, das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich kein typisches Wiebkekleid, aber warum nicht mal neue Wege gehen? Das Kleid steht Dir prima und Du glaubst nicht, wie oft ich mich frage, warum ich manche Dinge, die eigentlich ganz fix erledigt sind, so lange vor mir herschiebe.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Gut, dass Du das Kleid fertig gemacht hast. Es sieht ganz toll aus und wäre echt zu schade drum. Aber ich kenne das, ich habe auch oft solche Phasen, da kann ich mich irgendwie nicht aufraffen.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  7. Oooh, ein tolles Kleid! Den Schnitt habe ich auch, aber noch nicht genäht... Mir gefällt es sehr gut an Dir (ungewöhnlich hin oder her). Was ich auf den Fotos aber nicht erkennen kann: hat der Rock unten ein dunkles Schrägband oder ist das der Schatten vom Licht? (Auf jeden Fall ein hübscher Effekt!) Liebe Grüße – Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Es ist tatsächlich der Schatten, der den Saum so dunkel aussehen lässt.

      Löschen
  8. Oh ist das schön geworden ! Ich bin ganz ehrfürchtig, vor den Vintage Butterick Schnitten hab ich auch immer Angst !
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, danke! An diesem Schnitt ist eigentlich nichts zum Angsthaben dran. Er lässt sich durch die Teilungsnähte prima anpassen. Trau dich ;)))
      Ich habe das Oberteil in der vorderen Mitte enger gemacht, dafür den Ausschnitt etwas tiefer gelegt. Da passt dann das Originalbelegteil natürlich nicht mehr, aber es liess sich ziemlich problemlos abwandeln, indem ich das abkopierte Originalteil auf den veränderten Ausschnitt gesteckt und die neuen Linien darauf übertragen habe. (Als Plan B hatte ich die Idee, den Beleg aus dehnbarerem Jersey hinzufummeln- war aber überhaupt nicht nötig)
      LG

      Löschen
  9. Der Schnitt liegt hier auch noch und wartet auf einen passenden Stoff. Irgendwie sind mir alle Stoff, die ich in ausreichender Menge vorrätig habe, zu dünn... Ich vermute, für den Schnitt braucht es eher einen Stoff mit etwas Stand?
    Auf jeden Fall gut, daß du es fertig gemacht hast. Das Kleid ist toll!!
    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich nicht sagen, dass der Stoff Stand braucht. Ich glaube, das ist ein ziemlich variabler Schnitt und es hat eher mit persönlichen Vorlieben zu tun, ob man es eher locker-leicht oder stabil und fest mag. Ninusch hat z.B. eine schöne Version aus dünnem Patchworkstoff.
      Meine zweite Version (noch nicht fertig, haha) ist aus einem eher dünnen, leicht stretchigen wollehaltigen Webstoff. Und ich habe bislang den Eindruck, dass sich der super eignet.

      Löschen
  10. Ich habe auch solche Projekte. Bei mir ist es tatsächlich eine geheime Angst, das ich auf den letzten Drücker das Kleid, die Jacke etc.noch Versand. Dann lasse ich es lieber fast fertig hängen. So bist du jetzt aber schnell an ein neues Kleid gekommen. Das hat doch auch was.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Da hat das Kleid aber Glück gehabt, dass du Lust gefunden hast es fertig zu nähen!
    Es passt ganz wunderbar zu dir ... und mit dem Strickjäckchen erst ... toll!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Wie gut, dass du dich noch an die letzten Nähte gewagt hast. Das Kleid ist ein Traum! Und die Jacke dazu auch ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  13. Ein tolles Kleid - gut, dass Du es noch fertiggestellt hast!
    Bei den Butterick-Schnitten schreckt mich immer die schmale Taille im Verhältnis zur doch eher üppigen Oberweite ab. Als Quadrat macht man sich da nicht so gut drin. Aber wenn ich das bei Dir so sehe.... ist schon sehr, sehr schön!! Hmmmm....
    Liebe Grüße
    Katrin
    PS: wahnsinnig schöne Jacke auch!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katrin!
      Ich war auch wegen der ausgeprägten Taille des Schnittes etwas skeptisch, aber ich musste dort nicht mal 2 Numern größer nehmen (wie sonst gerne mal) Die Taille sitzt relativ hoch, Und durch die Teilungsnähte hat man viel Spielraum beim Anpassen.
      Vorne obenrum habe ich viel wegnehmen können. Aber auch das ging durch die Mittelnaht ziemlich einfach.

      Löschen
  14. Ein wirklich tolles Kleid! Steht Dir super.
    Viele Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  15. Super, dass Du das Kleid fertig bekommen hast! Wäre als UFO auch zu schade gewesen. Mir gefällt es ganz wunderbar aus diesem Stoff, dazu die Knöpfe - Zucker!
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön liebste Wiebke. Ich habe ja auch beide Varianten des Schnittes genäht, favorisiere diese Ausschnittsvariante aber und werde mir auch noch eins davon nähen. Ich musste auch viel anpassen und den Ausschnitt mühevoll anlegen, damit man nicht bis zum Bauchnabel gucken kann *hüstel*... aber ich finde, der tolle Schnitt lohnt jede Mühe.
    Deine Stoffwahl ist aber auch perfekt dazu und steht dir, wie immer, ganz toll.
    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  17. Beim durchgucken des MMM habe ich das Bild und Dich gar nicht miteinander in Verbindung gebracht. Ich finde das Kleid aber trotzdem sehr passend an Dir, und vor allem in der Kombi mit der Strickjacke total gut.

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Ha, das kenne ich von deiner Tür, da hing es lange, oder? Toll, dass du es endlich fertig gemacht hast (du hast dich aber auch ein bisschen angestellt... so ein guter Schnitt!!).
    Kuss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides richtig erkannt. Sowohl den Türhänger als auch mein Anstellen.
      Pssst!

      Löschen
  19. Bezaubernd!
    Gut Ding will manchmal halt Weile haben.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen