Donnerstag, 17. September 2015

Spätsommer geht auch mit Frühlingsjacke

Die aktuellen Temperaturen lassen es zu, dass ich glücklich immer noch meine Jerseysommerkleider tragen kann. Ergänzt mit einer Strickjacke, Stiefeln und Kniestrümpfen kam das Trotzkleid vom letzten Spätsommer heute auch wieder zum Einsatz.

Kleid Onion 2022 Knotenkleid
Die Strickjacke ist wieder mein Frühlingsjäckchen aus Baumwoll-Viscose-Garn vom letzten Jahr. Ein wirklich unglaublich vielseitiges Teil. Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielfältig kombinierbar die Curryzimtcaramellfarbe tatsächlich ist.
Und da ich auch im kalten Winter so einen farblichen Tausendsassa brauche und zufällig sowieso noch ein Knäuel Drops-Wolle für ein fast fertiges Stricktuch bei Liljedal Verkhus in Berlin Alt-Treptow kaufen wollte, landeten diese orangeherbstlaubigen Knäule bei mir:

Unabhängig von jedem Sale kostet Nepal -als sogenannte Hausmarke- in diesem Laden immer nur 1,70€

Jetzt schwelge ich in Strickanleitungen und kann mich überhaupt nicht entscheiden...

Kommentare:

  1. Ach schön, dieses Jäckchen passt wirklich so gut zu dir, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es ein Kombinationswunder ist! Sobald ich mit dem Shetland-Tuch fertig bin (jaaa, und ich konnte es ja selbst nicht glauben, irgendwann kannte ich das Muster wirklich auswendig - auch wenn erst ab der Hälfte des Tuchs...;-), fange ich auch an mit Nepal in anthrazit, und wahrscheinlich das hier: http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=131&d_id=1&lang=de
    Aber du magst lieber Strickjacken, gell? Bin jedenfalls gespannt wie ein Flitzebogen, mit welchem zimtfarbenen Meisterwerk du demnächst um die Ecke biegst.
    Liebste Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
  2. Nastjusha, was hast du dir da für einen tollen und wunderbar zu dir passenden Pulli ausgesucht. Kann ihn mir ganz toll an dir vorstellen, mit enger Schlaghose und/oder Stiefeln- da bekommt der sogar einen 3 Engel-Charme...
    LG

    AntwortenLöschen