Samstag, 20. Juni 2015

Wenn abends eigentlich nichts mehr geht...

Auch wenn der Kopf alle, die körperlichen Kräfte am Ende sind und der Tag eigentlich gelaufen scheint, geht manchmal doch noch was.

Das Ladyskater von Kitschi Coo ist absolut geeignet für eine schnelle Nummer am Abend. Wenn der Kopf nicht mehr denken mag und man auch keine Lust mehr verspürt, irgendwas zwischendurch anzuproberen.
Es hat praktisch nur 2 Nähte mehr als ein T-shirt.
Das Ladyskater funktioniert wunderbar mit schwerem Baumwolljersey, hier mit einem leicht folkloristisch angehauchten Muster. Mit schönen Stretchanteil. Die langen Arme entstanden praktisch wetterbedingt ganz von selbst (ich erwähnte ja schon, dass der Kopf nicht mehr mitnähte).

Wenn man Glück hat, bilden sich auch keine Querfalten über der Brust..
Und da ich kurz davor bin, die Heizung anzuschmeissen, ist mir grade am Halsausschnitt zu kalt.
Hallo Wetter, morgen fängt der Sommer an!!!  Was soll das?

Kommentare:

  1. ein klasse schnitt, ein herrlicher stoff...
    und das "willichauchmonster" hat mich ergriffen !!!
    wo kann/könnte frau denn diesen stoff noch bekommen ???
    ich freu mich auf antwort
    karola bloglos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karola, das ist ein Maybachufermarktschnäppchen gewesen, welches ich um Ostern rum mal ergattert hatte. Habe es aber seitdem dort nicht wiedergesehen.. ;((((

      Löschen
  2. bei uns ist der Ofen an, ich setze dem aber heute das Nähen eines Flatterkleides entgegen, Druck erzeugt eben Gegendruck:-)
    Schönes Stöffchen!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick. Ich will mir noch eines ganz ohne Ärmel nähen, mal schauen wer von uns beiden das Kleid diesen Sommer dann öfter anhat.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Toll, die wie vielte Variante ist das nun? Der Stoff ist so schön... herbstlich. Passt wunderbar.
    Just an diesem Wochenende haben wir gleich zweimal Konzertkarten für draußen. Ich wollte gestern schon die Stiefel wieder rausholen. Aber es ging, bin nicht erfroren.
    LG!

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Lady-Skater Exemplar aus sehr hübschem Stoff! Nähst du eigentlich das komische Framilon-Band ein oder lässt du es einfach weg? Ich habe immer so viel Ärger damit, dass es mir den Schnitt schon fast verleidet hat...
    LG Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Almut, ich habe noch nie Framilon (kenne ich immer nur aus den opttobre-Anleitungen) verwendet. Wo soll das hinkommen? Schulternaht? Ausschnitt?
      Ich nähe auch bei T-shirts aus dünnerem / elastischerem Jersey manchmal in die Schulternaht einfach einen schmalen Stoffstreifen oder eins von diesen Bändern mit ein, die an Kaufkleidung dran sind, damit diese auf Bügeln befestigt werden können. Dann kann die Schulternaht nicht ausleiern.

      Löschen
    2. Hallo Wiebke, das Band soll zwischen Oberteil und Rocknaht - aber wenn du es immer ohne machst - und das mit so tollen Ergebnissen - bin ich ganz motiviert, es mit dem Lady Skater auch nochmal zu probieren. Danke für diesen neuen Motivationsschub und schöne Sonntagsgrüße
      Almut

      Löschen
    3. Ahh, das würde vlt bei sehr lappigen oder schweren Stoffen Sinn machen. Ich nähe das dort immer einfach nur mit der Overlock zusammen. Da das Kleid in der Taille (oder eben kurz darunter, da wo die Quernaht sitzt) sowieso eng anliegend ist, hat das bei mir immer geklappt.

      Löschen
  6. Ich kenn das Gefühl mit dem Nähen und dem leeren Kopf ganz gut... und sehr erfreulich ist es doch, dass so schöne Kleider dabei herauskommen.
    Falls dir der Stoff noch mal unter die Augen kommt, besorgst du ihn mir?
    Schöne Grüße aus Bi wo es gerade regnet...hmpf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gruß zurück aus Berlin, wo es absurd kalt ist....
      Na klar halte ich nach dem Jersey Ausschau. Karola hätte ja auch gerne noch ein Stück.

      Löschen