Mittwoch, 18. März 2015

MMM 7/2015 Alltag in Kreuzberg

Heute verbringe ich meine Arbeitszeit am heimischen Schreibtisch nicht nur damit, immer wieder drüben beim MMM zu luschern, wie wunderbar Katharinas rotes Kleid aussieht, sondern auch mit dem Schreiben von Angeboten und Erstellen von technischen Zeichnungen.
An Tagen, die ich "einsam" am Schreibtisch verbringe neige ich sehr dazu, eine Jogginghose aus dem Schrank zu holen. Aber eigentlich geht es ebenso gemütlich in weitaus seriöserer Kleidung. Dank der Oberteilchallenge habe ich seit Januar eine herrlich gemütliche Jerseyhemdbluse.

Anfängliche Unsicherheiten im Kombinieren dieser Bluse haben sich mittlerweile gegeben. Ich trage sie nicht mehr nur zu Jeans, sondern finde die reingesteckte Variante mit meinem Romanit-Freyarock ganz wunderbar und zum Wohlfühlen.

Während die Bluse- offen über einer Jeans getragen- genau die richtige Länge und Weite hat, passt es nicht, sie über dem Rockbund zu tragen:
Ein Blick auf die heutige Linkliste verrät, dass der Frühling unaufhaltsam im Anmarsch ist.

Kommentare:

  1. Ja die Blusenlänge ist so ein Thema für sich, ich hadere auch gerade damit. Rein oder raus, hm, bei Shirts ist das oft einfacher. Aber in den Rock gesteckt sieht es doch an dir wunderbar aus.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Diese Bluse sieht echt klasse aus! Und der Rock ist auch Spitze - sehr schick beides zusammen mit den Stiefeln - sieht so gar nicht nach Schreibtischoutfit im Home Office aus :-)
    Und Du hast absolut Recht: eine Jerseybluse verbindet die Bequemlichkeit mit dem schicken Aussehen. Zu Deinem Rock passt sie super, aber ich kann sie mir auch gut zu Jeans vorstellen.
    Eigentlich steht eine Jerseybluse bei mir auch auf der Wunschliste - ich habe nur noch keinen Schnitt dafür. Aber wenn ich das richtig sehe, hast Du auch einen "ganz normalen", schönen Blusenschnitt für Webware genommen, oder? Daran gedacht hatte ich schon, mich aber nicht dran getraut. Sollte ich aber vielleicht einfach mal tun...

    Einen schönen Tag noch!

    LG SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging echt problemlos. Ggf eine Größe kleiner nehmen.

      Löschen
  3. Will ich auch haben! iToll! ch bin heute auch zu Hause, leider krank und in Jersey der eher Betttauglich verarbeitet ist. Schönen Tag noch, hoffe in B scheint auch die Sonne.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt gekleidet im Homeoffice - da geht die Arbeit vermutlich viel schneller von der hand als in der Jogginghose. die tolle bluse passt perfekt zum Rpck, ich bin ganz begeistert! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Ja, hoffentlich bleibt das schöne Wetter noch ein bißchen.
    Und ja, reingesteckt sieht die Bluse zum Rock wunderbar aus und irgendetwas zu verstecken hättest du ja sowieso nicht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schick siehst Du aus :) Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Die Bluse ist super schön, perfekt für den Kreuzberger Frühling :)

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde ja im homeoffice darf die Bluse auch aus dem Bund und die Stiefel gegen Hausschlappen gewechselt werden. Aber ich finde auch, für so ein Homeofficeblogpostfoto sind Stiefel und Bluse im Bund äußerst wichtig.
    Vielleicht sollte ich morgen auch mal die Jogginghose weglassen und anständige Homeofficekleidung tragen. Äh, mach ja gar kein homeoffice. Aber Nähoffice. Allein schon wenn die Stoffpakete kommen muß ich ja anständig gekleidet sein.
    Tolle Bluse. Toller Rock (wo ist nur mein Sweatrock geblieben???)
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. Sehr chic und dabei noch bequem. Eine Jerseybluse wäre ja auch mal eine Idee....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Du brauchst noch eine schicke Jogginghose zu der Bluse. Ich brauche auch dringend eine Leopardenjersey Bluse. Die ist wirklich sensationell schick.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schick, Dein Homeoffice-Outfit und sicherlich bequem dazu. wer braucht da noch Jogginghosen?
    LG Annette

    AntwortenLöschen