Mittwoch, 11. Februar 2015

MMM 4/2015: Immer wieder 7051

Derzeit ist bei mir Hoch-zeit für muckelige Strick(stoff)kleider. Auch mein hier bereits ausführlicher gezeigtes graues Reinwollstricksimplicity 7051 trage ich nicht nur heute sondern im Winter eigentlich ständig.
Durch das dezent karierte Muster mache ich trotz aller Gemütlichkeit einen seriösen Eindruck, oder?


Simplicity 7051- ein Repro-Retro-Schnitt im 60-er Look




Als leidenschaftliche Weglasserin unnötiger Nähte gibt es bei mir bei diesem Schnitt nie eine Teilungsnaht im vorderen Rockteil. Und da dieser Stoff elastisch ist, konnte ich auf einen Reißverschluss verzichten und somit auch die rückwärtige Mittelnaht komplett durch Zuschnitt im Stoffbruch eliminieren.

Offenbar habe ich dann im Eifer des Nähgefechts damals Ende des letzten Winters sogar die eine Hälfte der Brustabnähernaht komplett vergessen. Was mir aber erst auffiel als ich beim Vorstellen des Kleides von der aufmerksamen Doreen danach gefragt wurde. Kommt davon, wenn man die Anleitung nicht (mehr) liest. Offenbar braucht es diese Naht aber auch nicht.Soll ich die nächstes Mal bewusst weglassen?
Archivbild
Und nun lasse ich als kleine Hommage an meine tolle FJKA-Mitstrickgastgeberin einfach mal die folgenden Bilder im Susablogfotostyle sprechen:



Und ihr so? Heute ebenfalls in einem Repro-Retro- oder -Vintageschnitt wie auch unsere zauberhafte Gastgeberin Jenny?  Zu sehen wie immer mittwochs auf dem MMM-Blog.

Kommentare:

  1. Das Kleid ist wirklich hübsch! Der karierte Stoff gefällt mir gut.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Seriös, chic, bequem, elegant, mädchenhaft!
    Ein wunderbares Kleid, von der Sorte brauche ich auch unbedingt noch mehr.
    Vorher muss ich aber noch ein Faschingskostüm nähen. Erst wollte das kleine Kind als U-Bahn gehen, aber jetzt will es doch eine Mietzikatze sein. Uff.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uff, du hättest dem Kind bstimmt auf keinen Fall einen Kurzzug andrehen können
      Glüch gehabt? Oder geschickt dem Kind kleine süße Katzen schmackhaft gemacht?
      .
      LG

      Löschen
    2. Inzwischen denke ich, dass ein gelber Overall oder Jogginganzug mit Kapuze eine gute Lösung gewesen wäre. Auf die Stirn ein appliziertes "U6" und auf den Bauch "Alt-Mariendorf" oder nein, lieber "Alt-Tegel"* (viel weniger Buchstaben!), fertig ist der Lack.
      Jetzt bastle ich Ohren, Schwanz und Pfoten aus Kuhfellimitatresten, die ich an einen dunklen Kapuzenpulli nähen werde.

      Ich habe einen günstigen Moment genutzt, als wir auf dem Schulweg eine Katze gesehen haben, die meine Kinder ganz verzaubert hat.
      Dem großen passt zum Glück noch das Kostüm vom letzten Jahr und durch den Wechsel von der Kita zur Schule kennt bis auf ein Kind niemand das Kostüm.

      Feiern Deine Kinder eigentlich auch Fasching und musst Du dafür auch nähen?

      Bis nachher?

      Liebe Grüße,
      Henriette

      *Früher hieß der nur "Tegel", das wäre noch besser!

      Löschen
  3. Gemütlich und (!) seriös ist perfekt. Ist auch genau die Kombi, die ich sehr mag.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön! Und unnötige Nähte braucht man nicht :-)
    Eine schöne Woche noch!
    LG, SuSe

    AntwortenLöschen
  5. Nicht nur das Kleid, auch die Wohnungseinrichtung ist wunderbar. Lichtdurchflutete Räume. seufz.
    Ja, so Teilungsnähte fallen bei mir auch mal unter den Tisch. Versehentlich und wissentlich.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Very serious, for sure.
    Ich finde die vordere Rockbahn ohne Teilung auch schöner. Diese Zweiteilung hat mich an dem Schnitt immer gestört; sieht so "gestückelt" aus.
    Sehr amüsant finde ich, dass dir das Kleid auch ohne den Brustabnäher perfekt passt-das ist doch wunderbar.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie passend! Diesen Schnitt habe ich mir gerade die Tage näher angesehen und liebäugele damit. Sehr schick...ich muss gerade meinen Bestellfinger etwas im Zaum halten! :D

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Hach der Strickstoff, der ist aber auch wunderschön. Das Kleid passt auch ohne Abnäher sehr gut, da wäre ein mutiger Test im Weglassen beim nächsten Kleid sehr interessant. Ein sehr geniales Kleid.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schönes Kleid und du sagst es: Karos und schwarz-weiß machen es seriös.

    Das Muster käme mit Teilungsnaht im Vorderteil viel weniger gut zur Geltung, von dem Karo-Gefrickel mal ganz abgesehen, oder?

    Viele Grüße
    Jackie

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich finde ja auch, dass bei dir Kleid und Ambiente die perfekte Symbiose eingehen. Sehr passend und stilsicher auf allen Ebenen!! :-) So ein Kleid könnte ich auch mal gebrauchen. Und man kann es ja noch richtig in den Frühling rein tragen... toll! Schlicht und schick, mag ich ja sehr.
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. hmpppf. ich sollte das auch nochmal dringend nähen. der schnitt gefällt mir auch sehr, nur mein modell ist ein schilddrüsenquetscher......hast du den ausschnitt modifiziert ? und was ist das überhaupt für ein wohnzimmer ;-)) ?
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur noch meine Kopie des Schnittes und (das löchrige Gedächtnis lässt grüßen) es kann gut sein, dass ich den Ausschntt damals vergrößert habe (bei den burda repro-vintageschnitten nehme ich da gerne mal bestimmt 10cm weg)
      Das ist kein Wohnzimmer sondern das Vitrahaus un Weil/Rhein.

      Löschen
  12. Immernoch ein wirklich bequemes Wohlfühlkleid ... gefällt mir total. Ich trag mein Ärmelloses 7051 Hängerchen im Winter auch ständig.
    Sobald mir wiedermal ein toller Strickstoff über den Weg läuft Näh ich mir auch noch eins.
    Ich musste grad eben so über mich selbst schmunzeln ... war mir doch tatsächlich schonwieder aufgefallen, dass die Abnäher fehlen bevor ich meinen Namen las ;0)))
    ... arme Irre ;0))

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  13. Um den schönen Stoff beneide ich Dich innig - seriös und bequem - die beste kombination ever. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  14. Eine Augenweide :-) Der Schnitt ist bei mir auch ein Dauerbrenner, die Kleider danach sitzen einfach gut. Im Original ist der Halsausschnitt praktisch die engste denkbare Möglichkeit, bei der man noch Luft bekommt. Ich vermute, Du hast mindestens 4 cm rundherum weggenommen. Toller Stoff, ich glaub, ich will auch gleich noch ein 7051 haben :-)

    AntwortenLöschen
  15. Seriös und muckelig - das ist überhaupt die Kombi! Toll sieht das aus - ach ja, und gut dass Du Meisterin im Weglassen überfüssiger Nähte bist, das ist so viiel besser.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Wiebke, das ist ein tolles Kleid!!
    Überflüssige Nähte weglassen, Belege weglassen, gut, dass du noch Stoff zum Nähen nimmst, wenn du den wegläßt wirds kritisch...
    Ich bin ganz neidisch, wo bekommst du immer diese tollen Strickstoffe her? Ich glaub ich muss nochmal mit die Stoff shoppen gehen. Evtl während sich die Selbsthilfegruppe trifft.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kichichi, das Wort "Selbsthilfegruppe" löst in mir jetzt immer ein frohes Schmunzeln aus.
      Das Zauberwort hat dieses Mal nix mit Ufer zu tun, den Stoff gabs mal bei Karstadt.

      Löschen
  17. Toller Stoff, der Schnitt ist ja sowieso genial, auch mit weniger Abnähern......Meine Jerseyvariante ist wegen schweren Pillings leider nicht mehr tragbar.....
    Herzlich Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Der Schnitt ist richtig toll, schlicht und durch die passende Stoffwahl tausendfach interpretierbar. Deine Interpretation heute gefällt mir super, die Brosche dazu, top!

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  19. Ja solche stilvollen Joggingkleider mag man gar nicht mehr ausziehen. Vor einiger Zeit bin ich zu Hause immer gleich in meine Wohlfühlhomewear geschlüpft. Mittlerweile sitze ich des nachts noch im Tagesoutfit an der Maschine oder lümmle darin auf der Couch. Dein Kleid ist toll.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  20. Ja solche stilvollen Joggingkleider mag man gar nicht mehr ausziehen. Vor einiger Zeit bin ich zu Hause immer gleich in meine Wohlfühlhomewear geschlüpft. Mittlerweile sitze ich des nachts noch im Tagesoutfit an der Maschine oder lümmle darin auf der Couch. Dein Kleid ist toll.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  21. So Kleider braucht Frau unbedingt, die sowohl draußen als auch auf dem Sofa perfekt sind. Und deins sieht wirklich sehr stilvoll gemütlich aus.
    Und auf dein Toni-Abenteuer freue ich mich schon ;)
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  22. Ach stimmt ja, den Schnitt könnte ich auch mal wieder rauskramen :-) Du siehst sehr seriös aus in dem Kleid ;-) Steht Dir wirklich gut und da muss man einfach zum Wiederholungstäter werden !!

    AntwortenLöschen
  23. Stilsicher gekleidet in stylischer Umgebung. Du passt perfekt da hin :-)
    Lieber Gruß
    Elke
    das nächstemal bitte Bilder vor dem Spiegel bei den unzählig vielen Kugelgarderoben :-)

    AntwortenLöschen
  24. Super schön! Ohne Nähte gefällt mir das Kleid deutlich besser als auf der Skizze.

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Sehr schick trotz Wohlfühlfaktor - perfekt!
    Der Wollstoff schaut toll aus, sowas ist schwer zu finden (vor allem, wenn man auf's Internet angewiesen ist und dann oft mal was ganz anderes bekommt, als man eigentlich dachte).
    Unnötige Nähte kann man ruhig weglassen, find ich auch. Und wenn der RV nicht gebraucht wird, macht man sich ja nicht die Mühe, oder?!
    Tolles Allround-Kleid!!!

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen