Sonntag, 16. November 2014

WKSA 2014: Noch ohne zündende Idee

Es geht los, heute findet das erste Treffen zum diesjährigen Weihnachtskleid-Sew-Along auf dem MMM-Blog statt, wo wir alle zum Mitmachen eingeladen sind und uns Dodo ihre Ideen und Gedanken zum Thema präsentiert.

Thema des heutigen Treffens : Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum?

Ich habe bislang definitv noch keinerlei Idee. In den letzten Wochen fehlte es mir an Zeit, Muße und Besinnlichkeit, um mir Gedanken über meine Weihnachtsbekleidung zu machen. Dank der WKSA-Terminvorgabe habe ich heute die sonntägliche Morgenruhe genutzt, um nach einen schnellen Check des Stofflagers ein paar Optionen zusammenzustellen- alles in allem bin ich aber total froh, dass ich bei den anderen WKSA- Teilnehmerinnen sicher noch die eine oder andere Inspiration finden werde. Das ist ja das Tolle an einem gemeinsamen Sew-along!

Mein Stofflager enthält auf jeden Fall ein paar geeignete Stoffe, ich wäre aber durchaus auch offen für eine Neuanschaffung (hahaha). Außerdem gäbe es da so ein paar Schnitte, die ich sowieso ausprobieren wollte und die ich auch für ein Weihnachtskleid nutzen könnte.
Fangen wir mit den Unistoffen an. Natürlich habe ich schwarzen Stoff in diversen Qualitäten, den brauch ich nicht zu zeigen. Neben klassischem Schwarz (immerhin waren 2 meiner Weihnachtskleider schwarz: 2011 und 2013) fände ich auch ein Rotweinfarbiges Rot oder ein petroliges Tannengrün äußerst passend.
Links ein schöner Viskosehaltiger Romanit (in natura viel rotweinfarbiger), rechts ein Ufermarktschnäppchen. Herrliche, stretchige Qualität, die auch mal ein bedeutend teurerer Burdaoriginalstoff (Blouson 110 Burda 5/2014) war. Und der tolle glänzende Rauten hat.
edit: Auch hier bei Dreikah ist dieser Stoff in der Auswahl.

Falls ich aber vielleicht doch gemusterter daherkommen wollte, habe ich diese beiden Stoffe gefunden:
Links ein fester Trachtenfutterstoff, der edel schimmert und angenehm glänzt. Allerdings aufgrund seiner festeren Struktur sicher einen extrem gutsitzenden Schnitt benötigt. Und der bestimmt raschelt und bei Kerzenlicht sicher eine wunderbare Tendenz zum großen Auftritt haben wird.
Rechts die Variante für ein kitschig-buntes Fest: Katzen haben in meinen Augen zwar nichts mit Weihnachten zu tun (ich weiß aber, dass baumelnde Christbaumkugeln für Katzenbesitzer durchaus Thema sind), aber diese goldgerahmten Medaillons haben durchaus was Feierliches. Halt eher was Kitschig-feierliches, was ich auch sehr mag. Dieser Stoff ist eines meiner liebsten und bestgehütesten Stoffschnäppchen. In echt ist die Untergrundfarbe etwas dunkler und der Stoff selbst ist gechinzt, bzw merceriert. Eine ganz tolle Qualität, von der ich damals (vor ca 3,5 Jahren, als ich eigentlich immer nur 1m Stücke kaufte) ganz verwegen 1,5m gekauft hatte. Das könnte also nur ein ärmelloses Kleid werden. Ggf hätte ich aber eine -bislang unverbloggte- fertige Strickjacke dafür. Hier ein kleiner Eindruck vom Entstehungsprozess:
Man sieht, ich bin noch völlig offen in meinen Plänen.

Auch bzgl. der Schnittauswahl tendiere ich zu keiner erkennbaren Wunschvorstellung.
Von a) einem dekolletiertem Stretchkleid bis hin zu z) einer petticoattauglichen Robe wäre mir gerade alles recht.
Zu a) Stellvertretend könnte ich z.B. den obere Teil von Kleid Coco aus der vintage-Burda verwenden. Das merkwürdige Bauchgeraffel würde ich allerdings komplett weglassen (rechts) Oder links: Ich könnte versuchen, mir den Schnitt meines @Herzdame-kleidoberteils zu kopieren.
Zu 2): Neben der Verwendung meines modifizierten Elisalex-Oberteils in Kombination mit einem Faltenrockteil, könnte ich mir auch den Schnitt Grace aus der vintage Burda vorstellen. Nicht aus rosa Spitze und ohne den tiefen Rückenausschnitt, aber aus einem meiner Lagerstoffe.
Ich habe also in der kommenden Woche einiges zu tun, um in mich zu gehen und zu einer Entscheidung zu kommen. Hach, da freue ich mich drauf! Das ist doch dieser tolle persönliche Alltagsluxus, den man sich gönnen kann, wenn man nicht auf das (besonders in der Vorweihnachtszeit stressige) Finden geeigneter Kaufkleidung angewiesen ist.

Kommentare:

  1. Kitsch mag ich sehr, ich finde aber auch das petrolene Tannengrün sehr beeindruckend. Bin mal gespannt, für was du dich am Ende entscheidest... LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja langweilig und würde zu den einfarbigen Stoffen greifen aber ich bin auch neugierig und wäre sehr daran interessiert, wie aus dem Katzenstoff ein Weihnachstkleid wird. Ich bin gespannt.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. komm, mach crazy x-mas in katze ! der stoff ist sooo schön irre.
    miau !
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich bin hin- und hergerissen, weil der Katzenstoff wirklich garnz großartig ist! Aber in Wiebke in grün, das fänd ich schon sehr toll. Und in rot könnten wir im Partnerlook gehen... Das war jetzt hilfreich, oder?
    Anyways, ich freu mich auf dein Kleid,
    liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Wiebke,
    also mein Favorit wäre dein grüner Stoff. Auf ein Grace - Kleid aus der Burda aus einem tragbaren Stoff wäre ich ja furchtbar neugierig... Vielleicht ja bei dir?
    Viele lieben Grüße aus dem Süden
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Grün und rot sind ja echte Weihnachtsklassiker. Und beide sind stretchig, das wäre für mich ein überzeugendes Argument. Ich suche ja immer nach grünem Stoff, der ist so schwer zu bekimmen wie blaue Stiefel. Darum würde ich den, wäre es meiner, favorisieren.
    Den Trachtenstoff finde ich aber auch sehr reizvoll, vor allem wegen deiner Raschelbeschreibung. Den könnte ich mir gut als Rock vorstellen, kombiniert mit einem extravagantem rotem Oberteil. Aus Jersey natürlich, für die Gemütlichkeit.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. So spontan lacht mich ja der rote Romanit-Jersey ganz besonders an. Und der Katzenstoff ist so wunderbar verrückt, dass ich die ganze Zeit Spaß beim Zuschauen hätte :-)
    Abe ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass man daraus ein wunderbares Etui-Kleid nähen könnte.
    Ich bin mal sehr gespannt, was Du auswählst.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die Katzen! Und die Hirsche! Ich schmelz dahin. Aus den Hirscgen würde ich ja das B 6018 nähen. Aber ich bin aus gespannt was Du aus "unserem" grünen Rautenstoff nähst. LG

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber echt schwierig zu entscheiden ! Obwohl - ich glaub ich seh' Dich grad in den raschelnden Herzen und Hirschen . Freu mich sehr auf Fr !
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  10. Du hast ja spannende Ideen, Schnitte und Stoffe, da würde mir die Auswahl auch schwer fallen.
    Aber wenn du durchgelesen hast, was die anderen nähen wollen und nochmal drüber schläfst, fällst du schon die richtige Entscheidung.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Die Katzen als ganz schlichtes Etuikleid, das wäre hinreißend.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  12. Puh, da fällt die Auswahl schwer. Mein erster Impuls war der grüne Rautenstoff, den habe ich schon bei Dreikah bewundert. Der sieht wirklich aus, als ob man den super verarbeiten könnte, und sowohl die Farbe als auch die Struktur, das ist sehr weihnachtlich. Dann fingen mich die Katzen! Ich bin sicher, du würdest daraus was tolles nähen! Aber ein Etuikleid sehe ich gerade nicht, oder eher eins für den Sommer (es sei denn, der Grund ist wirklich dunkler). Aus irgendeinem Grund ist das für mich eher eine Hemdbluse zu einem einfarbigen Faltenrock. (Eingefahrener Stil bei mir?? Niiicht doch...) Letztendlich bin ich - genau wie Dodo - bei den raschelnden Hirschen stehengeblieben. Den Stoff kann ich mir sooo toll an Weihnachten an dir vorstellen - gerade als Hemdblusenkleid mit ausgestelltem Rockteil oder nur als Rock, dann mit Petticoat (jaaa!) und mit schwarzem Oberteil dazu. Und goldenen großen Ohrringen. Genau.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Ah, die Qual der Wahl. Entscheide dich lieber noch nicht, erst wenn du alle Schnittmusterideen gesichtet hast. Das ist das schlimme an sew alongs, das umentscheiden.
    Näh doch Katze mit grüner Blosusonjacke.
    Und der Trachtenstoff ist ein Futterstoff? Den wüdest du als Oberstoff verwenden?
    lg monika

    AntwortenLöschen
  14. Na, den grünen Stoff kenn ich doch. Der ist natürlich wie für Weihnachten gemacht. Aber der Katzenstoff stelle natürlich alle anderen Stoffe in den Schatten, der soll es sein, unbedingt!
    LG karin

    AntwortenLöschen
  15. Petrolig oder katzig, je nach Schnitt wären meine Präferenzen! Oder gleich 2????
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Du bist genau so unentschlossen wie ich. Leider habe ich noch nicht einmal einen Stoff - zur Inspiration.
    Der "Burda" Stoff sieht toll aus. Den Katzenstoff würde ich auch gerne an dir sehen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  17. Auf die Entscheidung bin ich jetzt schon gespannt. Du machst es dir wirklich nicht leicht. Aber am Ende wird es ganz wundervoll, da bin ich ganz sicher.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe eigentlich gar nichts hilfreiches zu sagen, aber den grünen Stoff finde ich ganz toll und würde den gern sehen :) Ich bin gespannt wofür Du Dich entscheidest!

    AntwortenLöschen
  19. Oh was für tolle Stoffe. Die unifarbigen sind ur-weihnachtlich und die gemusterten beide unglaublich toll. Der Trachtenstoff ist soo schön und der Katzenstoff einfach genial. Es lebe der Kitsch. Das Coco-Kleid in rot oder grün könnte ich mir sehr gut an dir vorstellen. Genug festlich, aber auch im Alltag tragbar!

    AntwortenLöschen
  20. Richtig schöne Stoffe (der Trachtenstoff ist echt ein Knaller!), da bin ich gespannt wie du dich am Ende entscheidest ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen