Mittwoch, 22. Oktober 2014

MMM 25/14 Evergreen Knotenkleid

Beim MeMadeMittwoch ist es nicht wichtig, möglichst immer neue selbstgemachte Kleidung zu zeigen. 
Vielmehr geht es um einen Austausch über das Tragen von selbsthergestellter Kleidung im Alltag. Und in diesem Sinne auch mein heutiges Outfit, ein Kleid mit extrem viel Trageerfahrung nach dem Schnitt Onion 2022. Hier vor 2 Jahren schon einmal als Sommerurlaubskleid vorgestellt. Bewährt, geliebt und seit Jahren immer wieder gern getragen. Wie fast alle meine Knotenkleider.
Ich kann gar nicht sagen, wieviele Kleider ich mittlerweile nach diesem Schnitt genäht habe. Ganz sicher ist das mein am meisten umgesetzter Schnitt. Und alle diese Kleider hole ich immer wieder gerne aus dem Schrank.
Dass das Kleid schon älter ist, kann man auch daran erkennen, dass ich ein Label angenäht habe. Das mache ich irgendwie nicht mehr. Eigentlich schade....

Jetzt im Herbst trage ich ein schlichtes (Kauf-)Flutschunterkleid darunter. Dann verträgt sich der dünne Baumwolljersey auch wunderbar mit Strumpfhosen. 
In der Wohnung und am Schreibtisch sind die langen Jerseyärmel derzeit noch warm genug. Wie man sieht, habe ich sie sogar unbewusst hochgeschoben.... Ansonsten hätte ich natürlich auch noch meine Miettes, die Strickjackendauerbrennerallzweckwaffe, passend in Grau oder Schwarz.

Wenn ich nachher rausgehen muss, werde ich einen neuen ungefütterten Woll-Übergangsmanel drüberziehen.
Dieser ist nicht selbstgenäht. Ich habe ihn letzte Woche im Kreis toller Nähnerds im Sonderverkauf bei den Thatchers gekauft - neben ein paar Metern Stoff. (und kann jetzt mit Floh Partnerlook machen :)))
 
Wenn man die Kräuselfalten am hinteren Rockteil des Knotenkleides durch Abnäher ersetzt, ist die einzige Schwachstelle an diesem Kleid die etwas unvorteilhafte Seitenansicht oberhalb des Bauches. Aber die sehe ich ja selber im Alltag nicht. Nur hier auf dem Foto ansatzweise:
Noch mehr selbstgemachte Evergreens und auch Nigelnagelneues wird heute wieder beim MMM-Reigen zu sehen sein. Allen voran Julia mit einem herrlichen englischen Blazer und neuer Hose, kombiniert mit einem "uralten" T-shirt.

Kommentare:

  1. Jaaa das Knotenkleid, zu meiner (Spätlemming)Premiere muss ich noch dringend eins oder zwei oder... Nachfolger nähen, danke, dass du mich wieder mal daran erinerst mit deinem entzückenden Teil. Und der Mantel ist auch super. Ja Thatchers *seufz*, da möchte ich auch nochmal hin.
    Im übrigen denke ich immer, zu dicken Strümpfen gehen nur Stiefel, aber nein, auch (Sommer)schuhe und es sieht toll aus.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus das Knotenkleid... irgendwann trau ich mich vielleicht dann auch mal.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Wow schön geworfen, der Stoff sieht auch toll aus.
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Ich find die "ollen Kamellen" und Mehrfachproduktionen beim MMM eigentlich am interessantesten: das sind dann die Teile, die sich wirklich bewährt haben. Und dass dein Knotenkleid ein Dauerbrenner ist, wundert mich gar nicht, so schick wie es ist!

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube , es war Catherine , die Dich mal die Knotenkleidqueen nannte - völlig zu Recht ! Ich könnt sie Dir alle klauen . Allerdings kleidet mich Onion nicht so gut wie Dich , hast Glück gehabt , die Kleider bleiben bei Dir !
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Alles aus einem Guss. Es steht Dir wirklich gut, das Knotenkleid. Ich konnte noch der Welle widerstehen, denn ich habe das Schnittmuster immer noch nicht genäht bzw habe auch keines. LG

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, das schöne Knotenkleid! Mit Flutschiunterkleid tatsächlich für dieses Wetter super geeignet. Den Mantel hatte ich tatsächlich heute Nachmittag auch an, schade das wir uns nicht getroffen haben :)

    AntwortenLöschen
  8. Du siehst toll aus im Knotenkleid. Mir gefällt die Kombi mit dieser Strumpfhose und besonders gefallen mir die Schuhe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Den Zwiebelknoten mag ich auch sehr sehr. Im Gegensatz zu Dir kann ich es leider nicht ohne Top anziehen, aber ich mag es auch mit.
    Mir gefällt Deine Kombination mit der grauen Strumpfhose und den schicken schwarzen Schuhe ganz besonders gut!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann mich nur der Meinung von Constanze anschließen. Gerade die Schnitte die immer wieder auftauchen haben Potential, weil sie beweisen, dass die Kleider halten was sie versprechen. Das Kleid und dieser Schnitt einfach spitze.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Variante....ich hab´auch einige und trag´sie immer wieder gerne....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ah wie ich das Knotenkleid liebe. Sehr toll sieht es aus. Ist wirklich ein Evergreen. Einmal verliebt, bleibste immer verliebt.
    Ich sollte auch noch eine Variante machen :)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  13. Behalt dein Kleid, ich will wieder einmal nur die Schuhe !
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  14. dein Kleid finde ich schön, aber den Mantel viel cooler - so einen hätte ich auch gerne.

    AntwortenLöschen