Mittwoch, 24. September 2014

MMM 22/14: Es geht gülden weiter

Es ist so, wie es ist: Meine in den letzten Monaten genähte Sommergarderobe konnte mangels Sonnenwetter dieses Jahr nicht gebührend ausgeführt werden. Deshalb versuche ich jetzt, noch zu tragen was geht.
Meine Frühlingsstrickjacke erweist sich dabei-wie auch schon letzte Woche zu sehen- immer mehr als Superbasic. Ich denke schon ernsthaft darüber nach, dieses Baumwollteil mit einem gleichfarbenen, langärmeligen Wolljäckchen zu klonen.
Heute trage ich es zu einem dünnen Sommerkleid, welches wiederum zum Glück durch ein Unterkleid noch etwas herbsttauglich gemacht werden kann.
Die Zeit der unscharfen Fotos hat wieder begonnen...


Genäht hatte ich die rechte Oberteilvariante von Vogue 8577, ergänzt durch ein in Falten gelegtes Rockteil nach McCalls 6696. Das gleiche Prinzip wie bei meinem Palmenkleid, denn mein heutiges Kleid war ursprünglich das Probekleid für das Palmenkleid.
(Ansonsten hätte der schöne Klappkragen wohl auch eine blaue Paspel verpasst bekommen)

Den dünnen, royal-beige-rost-gelben Bumwollstoff hatte ich bei einer launigen Ufermarktrunde gemeinsam mit Frau Drehumdiebolzeningenieur gekauft, später fand ich ihn dann irgendwie aber doch nicht so "meins" und habe mehrere Versuche unternommen, ihn loszuwerden. Aber keiner wollte ihn haben....Also landete er als Probestoff wieder im Lager. Und kaum war er zugeschntten und die ersten Nähte zusammengesetzt, war ich nur noch froh, dass der Stoff bei mir geblieben ist. Er trägt sich nämlich ganz wunderbar angenehm und luftig,  Und die Farben sind klasse und stehen mir unerwartet gut.


Im Sommer hätte ich sogar verschiedene passende Schuhe zum Kleid gehabt, wenn ich denn nur ausreichend Sommertage zur Verfügung gehabt hätte. Nun im Herbst fällt mir das Stylen etwas schwerer, aber die dunkelcognacfarbenen Stiefel und das zimtene Jäckchen passen immerhin relativ gut zusammen.

Das leidige Webstoff-Ärmelproblem habe ich bei diesem Kleid überhaupt nicht, ich kann meine Arme problemlos und schmerzfrei in alle Richtungen (bis auf ganz nach oben)  bewegen. Ich denke, das liegt weniger am Schnitt als vielmehr an dem tollen Stoff, der zwar keinen Stretchanteil hat aber leicht nachgibt. (Wenn er nur etwas weniger knittern würde....aber man kann eben nicht alles haben.)
Da ich aber auf jeden Fall noch eine Herbst-/Wintervariante nach Vogue 8577 nähen werde -vielleicht auch mit dem Originalrock und Taschen- werde ich es herausfinden.



Kurze Anmerkung zum Schnitt Vogue 8577: Neben einer Kürzung des vorderen Oberteils, habe ich auch die Schulterfalten aus Passformverbesserungsgründen etwas nach innen zur Körpermitte hin verlegen müssen. Dadurch verschwinden sie jetzt komplett unter dem Kragen.

Was heute sonst noch so an Selbstgemachtem getragen wird, kann man wie immer mttwochs auf dem MMM-Blog sehen. Heute lädt uns Caudia in einem absolut umwerfenden Geburtstagsoutfit ein.

Kommentare:

  1. Wie schön!! Unglaublich diese Stoffe, die du auch immer so ausgräbst.
    Gefällt mir!
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kleid, das hat so bestimmt nicht jede und das finde ich so schön an selbstgenähten Sachen. Sieht super aus, liebe Grüße Nadine!

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut, dass der Stoff beschlossen hat, doch bei Dir zu bleiben und sich nicht eintauschen zu lassen. Es ist der perfekte Stoff für den gemixten Schnitt und die Kombination mit Stiefeln und Jäckchen sieht super aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, dass der Stoff doch noch gefällt - ich finde ihn auf den ersten Blick auch etwas gewöhnungsbedürftig, aber als fertiges Kleid finde ich ihn unerwartet gut :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt besonders schön geworden! Toll.

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schönes Kleid! Lustig, wie anders der Stoff aus der Ferne und aus der Nähe wirkt. Der Schnitt ist wirklich schön, wie gut, dass ich ihn mir neulich bestellt habe :-) Und um Deine Strickjäckchen beneide ich Dich ja ohnehin immer...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. ICh dachte sofort: Den Stoff kenn ich doch! Und mir geht es ja sehr ähnlich mit ihm. Er liegt noch immer im Regal und weiß nicht, was er werden soll. Ich finde ihn schön, nach wie vor, ich hatte nie den Impuls, ihn weg zu geben.
    Ich hab ihn ja in der leicht durchscheinenden Qualität, was es nochmal schwieriger macht, finde ich. Dein Kleid ist wunderschön geworden und so hab ich jetzt wenigestens mal ein Bild vor Augen, wie er als Kleidungsstück aussieht.

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid gefällt mir gut und der Stoff sieht auch toll aus! Kompliment und liebe Grüße Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Achja, was das Webstoff-Ärmel-Problem angeht: Hast du schonmal versucht, den Armausschnitt kleiner zu machen? Das hat bei mir Wunder gewirtkt! Allerdings habe ich noch immer noch nicht so ganz raus, wie ich die Armkugel entsprechend anpasse, damit es 100% perfekt sitzt, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein "Mittel der Wahl" ist erstmal eine Verschmalerung der Schulterbreite. Dadurch wird der Hebel bei den Armbewegungen schonmal kleiner. Hier bei diesem Kleid deshalb auch die nach innen verlegten Schulterfalten. Mit dieser Maßnahme kann ich idR die allerschlimmsten Einschnürungen am Arm verhindern. Aber es muss ja noch weitere Tricks geben.
      An eine Verkleinerung des Armlochs habe ich noch nicht gedacht.
      Wo könnte man die dann entstehende Mehrweite der Armkugel lassen? Einreihen? De Kugel abflachen?

      Löschen
  10. Oooh wie schön, wenn auch in an dir ungewohnten Farben. Der Scxhnitt ist super und mit dem Stoff zusammen passend für alle Jahreszeiten würde ich sagen.
    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  11. Sieht phantastisch aus, großes Kompliment.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Soooo schön ! Muss aber zugeben , dass ich bei Ansicht des Stoffes auch nicht direkt " Wiebke " gesagt hätte . Da kann man mal sehen , dass die richtige Wahl des Schnittes Wunder bewirkt . Bin sehr begeistert !
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Toll! Das steht dir wirklich super! Manchmal ist es ja schade, dass sich so kleine Muster zu etwas ganz anderem in der Fernansicht verlieren, hier ist es eine echt schöne Distanzwirkung. Das Kleid steht dir ganz ganz ausgezeichnet, so hübsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weh, man sollte nicht mitten im Kommentieren was anderes machen. Sprachdemenz.

      Löschen
    2. Haha, tolle Wortschöpfung, die merk ich mir!

      Löschen
  14. Finde ich toll - auch das Muster zum Kleid überzeugt. Das Problem mit der Sommergarderobe kenn ich auch. Vielleicht haben wir ja noch einen goldenen Herbst ;).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  15. Diesen Stoff hätte ich jetzt auch nicht mit Dir assoziiert, aber er steht Dir wunderbar und mit den Stiefeln und der Jacke (unbedingt noch in warm stricken!) ergibt sich ein sehr schönes Outfit.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid ist toll! Wilder Stoff! Toll, aber sicher nicht einfach zu kombinieren. Den Schnitt habe ich auch zu liegen und mich dann doch nicht rangetraut ... ich glaube, ich sollte das doch mal nachholen. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  17. Ich find ja toll, dass sich auch bei ungewohntem Stoff ein sofortiger Wiebke-Effekt einstellt. Wunderbares Kleid, perfekte Länge. Und die Stiefel, hach hach...
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Ein schönes Kleid, prima mit der Strickjacke und auch solo. Stiefel passen auch wunderbar. Wenn ich jetzt daran denke, dass ich den Schnitt habe, den Stoff vor 1Jahr geschenkt bekommen habe, zuuufälligerweise auch noch rostwolle hier habe..... ich brauch mehr Zeit. Lg monika

    AntwortenLöschen
  19. Ein toller Schnitt in einem wahnsinns-Stoff!!
    Steht dir super und mit Strickjacke und Stiefeln ein tolles Outfit!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Der Stoff ist ein Traum, freu dich doch das die Stiefelsaison wieder angebrochen ist, wenn eine Stiefel hat dann...

    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  21. die frau kreuzberger entwickelt sich langsam aber sicher zum webstoffjunkie....
    i like !!

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  22. ein wirklich sehr tolles Outfit. Steht dir ausgezeichnet.
    Ich finde die Stoffwahl sehr gelungen. Passt alles zusammen.
    Ach ja, jetzt bekomme ich auch Lust wieder was zu machen, wobei ich mich frage ob ich lieber noch bissli warten sollte, so bis der Bauch weg ist, aber vielleicht komm ich da nicht mehr zum nähen.
    Egal, du siehst toll aus.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  23. Siehst toll aus in Kleid und Jäckchen! Ich mag das Muster vom Kleid mit dem Retroschnitt sehr. Bin immer baff, wie schnell Ihr Stricker mal wieder ein Strickjäckchen fertig genadelt habt. Dieses ist doch wieder das perfekte Kombiteil zu verschiedenen Kleidern. Sehr schön! Lg Verena

    AntwortenLöschen
  24. Traumkleid. Gut dass der Stoff doch noch eine perfekte Verwendung gefunden hat. Das würde ich gerne genauso auch haben wollen. Ich hätte sogar passende Stiefel...
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  25. Ich bin schwer begeistert!!
    Die beiden Schnitte zu kombinieren is ne klasse Idee, ich mag das Rockteil vom 6696 seeehr, den 8577 hab ich auch, aber noch nicht genäht ... ich werd mir merken ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  26. Wiebke, dein Outfit ist mal wieder der Hammer. Da stimmen einfach alle Längen, Farben, Kontraste und Proportionen, Madame! Ich versteh dich aber, dass der Stoff dir nicht gleich in den Kopf wollte, das sind die ungewohnten Farben. Und dabei: alles optimal. Vorbildlich herbstlich und ganz Wiebke, letztendlich doch!
    Liebste Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
  27. Tolles Kleid!! Und alles zusammen ergbit wirklich ein sehr, sehr schönes Outfit...
    Die Jacke scheint wirklich ein perfektes Basic zu sein, würde ich auch unbedingt nochmal in warm stricken....
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  28. Du hast meinen Stoff geklaut :-D Den habe ich als Chiffonvariante vernäht. Das Kleid ist toll geworden, gut das du das Stöffchen nicht entsorgt hast.

    AntwortenLöschen
  29. Ich find´den Stoff auch klasse, schönes Kleid........und heute seh´ich lauter so tolle Strickjacken.......da meldet sich mein schlechtes "Strickgewissen".....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  30. Ein ungewohntes Muster, aber mit diesem Schnitt sieht es wirklich toll aus an Dir. Ich find's toll.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  31. Stoff und Schnitt passen perfekt zusammen, toll geworden! So ein Hemdblusenkleid müsste ich mir eigentlich auch mal nähen ...

    AntwortenLöschen
  32. Das ist ein sehr schöner Schnitt und das Kleid ist toll geworden. Mit den "Zwangsjackenärmeln" habe ich auch so meine Probleme. Wenn ich die mit Männerhemden vergleiche, ist im Ärmel die Armkugel viel steiler. Wenn man die abflacht, müsste man sich besser bewegen können, hat dann aber einen Haufen Falten, wenn man die Arme unten hat. Ich denke, je mehr das flach ausgelegte Kleid einem "T" gleicht, desto mehr Bewegungsfreiheit ist da, aber dann ist es nicht mehr so hübsch schmal im Saumbereich. Es bleibt vermutlich bei der Auswahl "schön" oder "praktisch".
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen