Montag, 16. Juni 2014

Chemisier à col rond

Manchmal belohnt mich mein dynamischer Bestellfinger zu einem besonders herbeigesehnten Feierabend mit einer Kleinigkeit. So auch demletzt mit diesem französischen Nähbuch:

Couture vintage adultes von Tonje Thoresen

Besonders hatte es mir in der Vorschau zum Buch dieses "Robe Madmen" angetan:
Aber als erstes Projekt aus diesem Buch habe ich am Wochenende probeweise allerdings erstmal die "Chemisier à col rond" ausprobiert:

Was bisher geschah:
Als ich demletzt mal wieder darüber klagte, dass mir simple weiße T-shirts nicht stehen würden , erinnerte mich Frau Prinzenrolle dankenswerterweise wieder daran, dass man stattdessen ja auch weiße Hemdblusen tragen könne. Letzten Sommer hatte ich tatsächlich auch schon einen Versuch zu einer weißen Jerseybluse unternommen, der dann aber aus ungeklärten Gründen irgendwo und irgendwie strandete.

Nun habe ich mittlerweile immerhin ziemlich schönen blickdichten weißen Jersey gefunden (gibt es ja nicht so oft) und deshalb ganz allgemein und ungezielt nach Blusen mit überschnittenen Ärmeln Ausschau gehalten. Et voilà, dieser Chemisier-Schnitt kommt meiner Vorstellung von einer luftigen Sommer(jesersey)bluse sehr nahe.

Da ich keine Erfahrungen mit den Schnitten dieser französischen Bücherserie und auch im Netz keine gefunden habe, gab es jetzt erstmal ein Probemodell aus einem vorhandenen schwarzgemusterten Jerseyrest:

Die Bluse hat im Vorderteil breite Abnäher von der Schulter zum Brustpunkt runter. Die Taille wird durch abgenähte Falten geformt.
Ich habe die Flügelmanschtten an den Ärmeln weggelassen.


 Auch habe ich komplett auf Knopflöcher verzichtet, der recht stabile Jersey hat eine große Tendenz einzureissen. (Woher ich das wohl weiß????)
Ich habe die unteren Knöpfe deshalb einfach auf und zusammen mit den beiden Blenden festgenäht, die zwei oberen Knöpfe dann an die linke Blende.
Ich kann die Bluse nun also nicht weiter zuknöpfen, aber der Kragen wäre mir am Hals sowieso zu eng und hochgeschlossen.
Passform und Bequemlichkeit finde ich aus Jersey akzeptabel.  Ich kann mir aber vorstellen, dass die Bluse aus Webstoff mir -trotz Ärmellosigkeit- nicht 100% bequem wäre.

Generell scheinen die Schnitte aus dem Buch ungefähr den Burdagrößen zu entsprechen. Ich habe eine 38 auskopiert / zugeschnitten und musste beim Nähen dann seitlich jeweils 1,5cm wieder wegnehmen. Wie bei Burda.

Ich bin noch nicht 100% überzeugt, ob ich meinen weißen Jersey für diese Bluse anschneiden soll. Ich werde sie erstmal probetragen und dann enstcheiden.

Auf Wunsch reiche ich Tragefotos nach:
Ich mag, dass die Bluse auch über dem Bund getragen gut aussieht. Reinstecken geht sowieso gut, da die abgesteppten Falten dann oberhalb vom Taillenbund blusig aufspringen.
Mein Hauptproblem ist das Kneifen der Armausschnitte im vorderen Bereich, wenn ich die Arme stärker bewege. Und das bei Jersey, auch wenn er nicht superelastisch ist!! 

Kommentare:

  1. Das Buch sieht aber schön aus!
    Jerseyblusen sind ja mal ne coole Idee; bequem wie ein Shirt aber schicker. Freue mich schon auf ein Tragefoto.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool ist die denn?! Ich bin mir sicher, dass du sie gerne tragen wirst! Ein supertoller und außergewöhnlicher Schnitt!
    Los, schnell anziehen :-)
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, die sieht super aus! Ich hab mir vor kurzem auch ein französisches Nähbuch gegönnt - mal sehen, ich bin gespannt wie ich damit zurecht komme. Akzeptabel finde ich aber ein eher negatives Urteil, magst du sie denn nicht?
    Schön übrigens, dass du wieder ein bisschen häufiger bloggst, ich lese hier so gern :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Böuse sieht sehr vielversprechend aus.ich bin sehr gespannt auf die Tragefotos. Ein Oberteil,das zu weiten Röcken passt, also außer T-Shirts, suche ich auch noch.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. das titelkleid sieht ja verschärft rottenmeyermäßig aus. das muss ich mir bei gelegenheit !!!! mal ansehen....

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der Schnitt sieht aber super aus. Bin gespannt, wie sie an dir aussieht.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Taugt das Buch? Ich habe mir letztes Jahr das "un ete de couture" angeschafft, bin aber nicht so recht begeistert. Aus demselben Verlag wie dein Buch ist, habe ich übersetzte japanische Bücher für Kinder, die sind schön aufgemacht.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch noch ein weiteres Buch von dem französischen Verlag (dressing chic revisite les 70s). Habe es bislang immer nur angeguckt und konnte mich nicht so recht entscheiden, was ich daraus nähen möchte
      Hast du schon was aus deinem Buch genäht?

      Löschen
    2. In die Bücher würde ich ja gerne mal reingucken!
      Ich finde, dass die Bluse auf dem Foto im Buch irgendwie schon total unbequem aussieht - sehr wahrscheinlich ist das einfach nur ungeschickt fotografiert, so dass die Trägerin aussieht, als könnte sie sich gar nicht mehr bewegen, aber mich irritiert das. Ich hoffe dein Tragetest ergibt ein positives Ergebnis, im Grunde finde ich den Schnitt nämlich sehr schön.

      Löschen
  8. Gefällt mir gut - Miniärmelchen und kleiner runder Kragen . perfekt zu einem Tellerrock. In Jersey sollte das doch ausreichend bequem sein. Ich drücke die Daumen!

    AntwortenLöschen
  9. Schade, dass Du auf die Flügelärmel verzichtet hast - die hätten mich sehr interessiert. Dennoch finde ich die Bluse sehr hübsch - ich bin gespannt was der Tragetest zeigt!

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Bluse toll und bin sehr neugierig auf das Buch - mach doch das Kleid ganz bald!!
    Lg!

    AntwortenLöschen
  11. Das Buch habe ich auch und die Bluse will ich auch noch nähen. Aus dem dressing chic revisite les 70s habe ich ja schon einen Versuch mit der Schluppenbluse gestartet. Viel auch sehr gross aus. Warum meinst Du, das die Bluse aus unstretchigem Stoff unbequem wäre ? Deine sieht schon mal sehr vielversprechend aus :-) Würde ich gerne an der Frau sehen !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen der schluppenbluse habe icb das 70-er Buch auch gekauft. Die steht ziemloch weit oben auf meiner Liste...

      Löschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. edit: Ich habe Tragefotos gemacht und nachgereicht. Und den Hauptkritkpunkt an der Passfrom markiert.

    AntwortenLöschen
  14. ...sind in den Schnitten dieser Nähbücher eigentlich die Nahtzugaben enthalten oder nicht? Ich habe das Sommerbuch und bin des Französischen leider nicht so mächtig, um das rausfinden zu können... Einen Hinweis fand ich nicht, würde mich aber über einen Anteil an Eurem Wissen freuen. Danke! Liesbeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liesbeth,
      die Schnitte aus dem Buch enthalten keine Nahtzugabe. Bei der obigen Bluse war z.B. auch keinerlei Zugabe an der vorderen Blende für einen doppelten Umschlag. Hmm, wie soll ich das erklären, es war neben der Umbruchkante nur einmal noch die Blendenbreite dran. Wenn man für die Knopfleiste also zweimal richtig umschlagen möchte, musste man sich dort entsprechend mehr NZG einplanen.

      Wenn du noch weitere Fragen zu den (sowieso recht knapp gehaltenen) französischen Anleitungen hast, sag auf jeden Fall Bescheid.

      LG
      Wiebke

      Löschen
    2. Danke, mach ich ggf.! Deine Bluse finde ich sehr gelungen und sie ist ein toller Ansporn!
      LG Liesbeth

      Löschen