Donnerstag, 13. März 2014

Das letzte Kleid des Winters

Ich gehöre nicht zu denen, die ihre Kleidung jahreszeitlich vorrausschauend hestellen. Meist hinke ich meinen Nähplänen und somit auch dem aktuellen Jahreszeitenwetter etwas hinterher.

Letzte Woche wurde demzufolge auch erst mein letztes Winterkleid fertig. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es sich um ein Winterkleid der Saison 2012/2013 handelt. Ich fand es fertig zugeschnitten beim Umschichten des Stofflagers in einer sog. Projektkiste
Vor einem Jahr hatte ich mal die tolle Idee, solche Kisten anzulegen und dort -thematisch geordnet- die Zutaten für aktuelle Prokjekte hineinzutun. Was gut daran funktionierte ist die Tatsache, dass tatsächlich alle Schnitteile zusammengeblieben sind. Was nicht gut daran funktionierte war die Tatsache, dass sich die komplette Kiste (oder hört sich Schachtel etwas besser an?) so harmonisch in ihre Stapelumgebung einfügte, dass ich sie komplett aus den Augen verloren hatte.

Der Schnitt ist der bewährte simplicity 7051, der Stoff ist ein herrlicher fester Wollstrick von Karstadt.

Ich bin ganz begeistert, mit wieviel Akribie ich die Karoverläufe beim Zuschnitt bedacht hatte. (trotzdem nicht auf beiden Seiten 100%ig getroffen, aber das finde ich bei den breiten Nahtzugaben der amerikanischen Schnitte auch wirklich schwer)
Die Belege habe ich aus schwarzem Jersey genäht


Den Saum einfach abgeschnitten und unversäubert mit dem dreigeteilten Zickzack angenäht:
Alles in allem eine ganz schnelle Nähnummer, immerhin musste ich ja nichts mehr zuschneiden. Einen RV brauchte ich dank des bequem-elastischen Materials auch nicht.


Kommentare:

  1. Sehr schön. Das schnelle Erfolgserlebnis hättest du dann ja auch früher haben können. Na ja, mal sehen, was bei mirnoch so alles irgendwann auftaucht, obwohl ich solch Kisten/Schachteln zumindest nicht bewusst angelegt habe.
    Überraschung ist alles.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht findest du Überraschungstüten??

      Löschen
  2. Trè chic, Madame! Mir wird beim Zusehen allerdings gerade ein bisschen warm, merke ich.
    Die Brosche ist auch toll, ist die neu?
    Bis ba-hald <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist im Moment tagsüber ein Kleid für den Schatten, aber abends brauche ich dann auch nur ne n dünnen Übergangsmantel.. Die Brosche habe ich schon ewig, wußte nur nie, wo ich die dranstecken soll.
      Ich freu mich auf Freitag <3

      Löschen
  3. Total schön! Und mit der Brosche und der Hochsteckfrisur sehr elegant. Hier im Norden ist der Wind recht frisch, da wärst Du mit diesem Kleid heute wäremtechnisch perfekt angezogen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist es auch nicht überall so warm wie in der Mittagssonne. Und wenn man nur mit einem ganz dünnen Jäöckchen losgehen kann, mahct das auch Frühlingsgefühle

      Löschen
  4. laut meiner mutter wäre das ein klänschäck-kleid. sei`s drum, hübsch ist es allemal. hast du am ausschnitt was geändert ? ich erinnere mich, dass ich in meiner version leichte schilddrüsenquetschungen davontrage...
    und übrigens fehlt dem ganzen eine prise rot oder gelb.

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rischtisch erkannt, den Ausschnitt habe ich vergrößert. Ganz vergessen zu erwähnen, weil ich das bei dem Schnitt (und manch anderem Retroschnitt) schon fast standardmäßig mache.

      Löschen
  5. Da hast du ja etwas sehr hübsches wiedergefunden und jetzt wo es fertig ist, kannst du es beim nächsten Temperatursturz anziehen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hebe es auch gerne bis zum nächsten Winter auf. Ich will keinen Temperatursturz!

      Löschen
  6. Klassisch, schlicht, schön!
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich bei deinen 7051 Varanten auch immer!

      Löschen
  7. Ein hübsches Kleidchen ... drübber und wech ... das gefällt mir sehr!
    Wo ist denn bei dir der Brustabnähern nach oben, haste den wegkonstruiert oder ?

    Liebgruß Doreen

    PS: Was macht das Patchworkprojekt bei dir? Haben fertig!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch auf: Das nach oben geführte Stück Abnäher fehlt tatasächlich. Tse tse, das kommt davon, wenn die Anleitung nicht mit in der Projektkiste liegt. Ich habe einfach die Naht in 3 Teilstücken geschlossen...
      Das Patchworkprojekt wurde materialmäßig komplettiert, aber liegt noch, da meine Tochter keine Zeit hatte.

      Löschen
  8. Ja, das gefällt mir sehr! Grade gestern hab mich mir den Schnitt mal wieder angeguckt. Vielleicht hätte ich ihn doch kaufen sollen, in so einem Stoff finde ich ihn echt super. Und es ist bestimmt nochmal kalt genug dafür. LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte auch, dass es noch genug Tage in diesem Frühjahr geben wird, an denen ich in dem Kleid nicht schwitzen werde. Den Schnitt kann ich mir an dir auch sehr gut vorstellen.

      Löschen
  9. Top, deine Karos! Und ein Alleskönner, dieses Kleid, das kann man einfach nehmen und überwerfen, und -bling- sieht man super angezogen aus! Broschen sollte man eigentlich viel öfter tragen. Ich habe einige und vergesse sie irgendwie immer. Du hast mir hier einen schönen Denkanstoß gegeben, die krame ich mal wieder raus.
    Liebe Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss schmunzeln - meins ist auch fertig.
    Einfach ein guter Schnitt. Ich könnte direkt in Serie gehen. Und hübsch mit der Brosche.
    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Toller Kistenfund, so einfach mal ein schönes Tageskleid zusammennähen so können stelle ich mir auch ganz attraktiv vor. Und letztes Jahr hat es am 1.April noch geschneit, wer weiß wozu ein warmes Kleid jetzt noch gut ist.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid sieht echt toll aus!!! Fantastisch!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Kleid und obwohl man sich schon nur in bunten, blumigen Sommerkleidern spazieren gehen sieht, ich befürchte (soll nur ein Bedauern ausdrücken, dass dieses momentane Wetter ziemlich sicher doch noch kein Sommer ist und wir wahrscheinlich noch viele kältere "Übergangstage" haben werden) du wirst noch reichlich Gelegenheit zum Tragen dieses neuen Schätzchens haben.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Super schön geworden mit dem Karo! Ich glaube so eins brauche ich auch noch :)

    AntwortenLöschen
  15. Der schöne, schlichte Simplicity-Schnitt überzeugt mich immer wieder! Ein schönes Winterkleid, das du hoffentlich diesen Winter nicht mehr tragen kannst ;)

    AntwortenLöschen