Mittwoch, 26. Februar 2014

MMM 7/14 Loblied auf Miette

Die Strickjacke Miette, von der ich drei Varianten im Schrank habe, ist wirklich ein tolles Teil. Und eigentlich könnte ich noch weitere gebrauchen. In Grün und Rot und Gelb und Blau und....
Aufgrund der tollen Länge, der Form und der unaufdringlichen Musterung helfen mir diese Strickjacken, nicht zufriedenstellend sitzende Kleider doch noch für ein Außer-Haus tragbar zu machen. (Hier gab es schon einmal ein Besipiel)

Auch heute habe ich wieder einen Schrankhüter an - dank Miette trotzdem vorzeigbar.


Es handelt sich um das Modell 121 aus der Burda 11/2012. (Hier und hier hin- und hergerissen schon mal gezeigt) Das tolle an dem Kleid sind die großen Taschen und die tiefen Falten am Rockteil.

Archivbild
Genau so ein Kleid wollte ich damals haben. Und genau so ein Kleid brauche ich eigentlich an Tagen, an denen ich nicht nur meine Hände sondern am liebsten mich selbst als Ganzes tief in solchen Taschen vergraben würde.

Ich hatte dieses Kleid ganz gezielt aus einem eintönigen aber vielseitig kombinierbaren Stoff genäht. Was mir an sich auch gelungen ist.
Leider hat sich die -trotz elendiger Nähflucherei damals plötzlich doch eingestellte- leichte Primäreuphorie auch ziemlich schnell wieder gegeben. Denn das Oberteil sitzt einfach sehr, sehr bescheiden. (Obwohl ich damals Stunden mit dem Anpassen verbracht habe).
wir sind hier ja unter uns....
Das Kleid hängt genau deshalb auch nur im Schrank und würde sich dort sicher irgendwann ganz unbemerkt zersetzen. Wäre da nicht Miette, mein textiler Blauhelm!


Und die anderen MeMadeMittwoch-Damen? Konnte die eine oder andere durch geschicktes Kombinieren auch einen Schrankhüter zu neuem Leben erwecken können? Ich guck mal hier.

Kommentare:

  1. Sehr schön, Miette und das Kleid! Ich habe es ja auch genäht und durfte ebenfalls anpassen, obwohl ich bei Burdaschnitten wenig anpassen muss und sie mir normalerweise gut sitzen. Diese Schultern waren einfach unglaublich riesig, sogar als ich noch eine Nr. kleiner zugeschnitten hatte.

    Die Miette mag ich auch so gerne, ich trage gerade meine etwas zu gross geratene Schlumpfmiette für das morgendliche Kaffeetrinken.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde ja, du bist die Königin der Faltenröcke, sie stehen dir so unglaublich gut! Toll finde ich auch die grau-braun-Kombination, die ist noch nicht so richtig drin in meinem Kopf, da ich wenig Grau trage. Du und Miette - ihr passt wirklich sehr gut zusammen, und wenn sie auch noch beim Schummeln hilft, ist das doch die perfekte Freundin...:-) Trés chic, Madame!
    Liebe Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich gut nachvollziehen, dass es enttäuschend ist, wenn man viel Zeit und Mühe in das Anpassen eines Kleides investiert und es letztlich doch nicht so wird, wie man es gern gehabt hätte. Prima, dass das Kleid in Kombination mit dem Jäckchen doch noch funktioniert. Mir gefällt dein Ensemble ausgezeichnet und nach dem Frühlingsjäckchen muß ich Miette auch endlich mal ausprobieren. Man kommt um Miette ja nicht drumherum, wenn man ständig so schöne Exemplare sieht und das Jäckchen außerdem noch eine Blauhelmfunktion aufzuweisen hat.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. So ein paar Miettes hätte ich auch gerne.
    Die sehen immer wunderschön aus. Kleider wo man kleine Unpässlichkeiten wegschummeln muß wären bei mir auch vorhanden. Leider kann ich nicht so richtig stricken :-(.
    Dein Kleid solltest du so schön kombiniert nicht zur Schrankleiche werden lassen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Du hast für den nicht ganz perfekten Sitz des Kleides (was oft eine subjektive Wahrnehmung ist, mir geht es auch oft so) eine klasse Lösung gefunden. Sieht zusammen ganz toll aus!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Der Faltenwurf des Rockes ist wunderbar! Ich habe auch die alten Fotos angesehen: immer mit konstrastierendem kurzen Jäckchen drüber - einfach perfekter Look. Deshalb ist es zwar schade, aber auch nicht richtig schlimm, dass das Oberteil nicht so perfekt passt. Auch mit brauner Miette und braunen Stiefeln: ein optischer Genuss!

    AntwortenLöschen
  7. Kleid und Jacke passen wunderbar zusammen und so lange es nicht richtig warm wird musst du ja die Jacke nicht ausziehen. Die Konstruktion der Miette ist wirklich genial und wenn ich den Stapel Jacken in meinem Schrank sehe, der auf dieses Muster zurück geht, habe ich fast ein schlechtes Gewissen, weil die Designerin, gerade für den Entwurf kein Geld bekommt.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt der Look, Kleid und Strickjacke, unglaublich gut an dir.
    Ich kann nur wiederholen, was eine Vorschreiberin bereits geschrieben hat: Du bist die Königin der Faltenröcke.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Du siehst so wunderbar schön aus, Wiebke! Der Stoff, die Farbe der Miette dazu, die Stiefel. Ich hab zwar keine Taschen im heutigen Kleid, aber ich pack dich sicherheitshalber in den pinken Rucksack und dann gehen wir Eis essen :*

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, Dein heutiges Outfit! Da können wir ja vielleicht heute Abend gucken, welche Kuriositäten sich in unseren Taschen am Ende des Tages befinden - ich hab heute nämlich auch welche, über die ich mich sehr freue.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  11. Also ich finde die Kombination sehr schön! (Ich finde auch dass das Oberteil von deinem Kleid nicht so verkehrt aussieht wie du schreibst, zumindest auf dem Foto und wenn man es mit der Passform eines gekauften Kleidungsstückes vergleicht!) Die Miette habe ich auch schon länger im Blick, kann aber beim Stricken noch überhaupt nicht die Passform einschätzen/anpassen. Hast du denn Anpassungen machen müssen? Und ist die Miette schwierig zu stricken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwierig ist natürlich immer relativ. ich finde, dass sie sich wirklich einfach strickt, man muss aber die englischen Begrifflichkeiten wissen (die Strick-Fachwörter kann man nicht übersetzen, es sind feststehende Begriffe), Das ist wichitg. Und dafür gibt es ja zum Glück im netz viele "Wörterbücher". Zu den meisten Techniken auch Videos. Beim Frühlingsjackchen Knit Along wird die Jacke von mehreren gestrickt. Da kann man sicher auch einiges erfahren. Ansonsten habe ich bei meinem post "Gold für Miette" in den Kommentaren vieles erklärt. (und eigentlich wollte ich immer auch noch eine Miette-Tutorial machen....eigentlich...)
      Ich finde, dass sich die Jacke gut dem Körper anpasst. Ich habe sie bereits in meheren Größen gestrickt (auch zum verschenken) und alle haben eigentlich irgendwie gut gepasst...
      Meine Änderungen sind jeweils: Die Brustabnahmen (sozusagen die Brustabnäher) tiefer beginnen lassen, also einfach einen Musterrapport später damit anfangen. Ausserdem stricke ich jedes mal grundsätzlich einen Musterrapport in der Länge dazu, sonst wäre mir das Jäckchen zu kurz. (der Musterrapport ist dabei das Lochmuster-Zick-Zack an den vorderen Kanten). Und außerdem kann man das Jäckchen immer gut zwischendurch anprobieren, wenn die Rundstricknadel lang genug ist.

      Löschen
  12. Eigentlich schade, aber das grämt dann doch zu sehr. Der Stoff scheint dafür aber gut geeignet, denn trotzder tiefen Falten, fträgt es nicht so auf..das Oberteil wird sicher nur besser mit Seitenteilen, in denen die Abnäher liegen.Ich habe auch gerade eine Miette angefangen, egen ihrer rocktuaglichen Lönge, aber mit so dünnen Nadeln, da muß ich wohl irgendwie erweitern.Du bist immer inspirierend! Danke! Vg kaze

    AntwortenLöschen
  13. Ach ja, die Wiebke und die Miete! Wenn meine rote fertig wird - und das wird sie - können wir ja immer mal tauschen. Ich glaube ich sagte schon mal, das ich das Kleid wunderschön finde.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Wiebke!

    Die Miette ist echt schön und kaschiert prima das Kleid. Zusammen ein tolles Outfit!
    Lustigerweise zeige ich heute zufällig genau die gleiche Kombi + dieses SM. Und ich liebe es...

    Alles Liebe
    klehrmade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! dein Kleid ist ja klasse... und es sitzt so gut...

      Löschen
  15. Mach doch aus dem Kleid einfach einen zauberhaften Rock! Dann brauchst du dich nicht mehr ärgern und hast keine Schrankleiche zu bedauern :-)
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Mit Miette ist das Kleid definitiv ein Treffer. Ich habe mich letztens sehr amüsiert, als du die "furchtbar unbequemen Webstoffkleider" erwähntest. Da kommt so ein Jäckchen doch wie gerufen. Ich muss dann vorher nur noch die grauenhaften Ärmel abtrennen. ;-)
    Deine Miettes und die von Frau Damenoberbekleidung gezeigten haben mich überzeugt. Ich habe mir die englischen Strickvokabeln draufgeschafft und meine erste Miette ist fast fertig.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste. Und ich habe bei diesem Kleid gleich auf das Einnähen von Ärmeln verzichtet, obwohl die sogar schon zugeschnitten waren. Ich bin auf deine Miette gespannt, und darauf, was du mit ihr noch alles retten kannst.

      Löschen
  17. hi! da muß ich mir doch gleich mal das muster ansehen für das jäckchen, ich finde auch; davon kann man nie genug haben. deine kombi gefällt mir sehr gut, lg nico

    AntwortenLöschen
  18. Miette ist wirklich ein ganz tolles Teil, das dir auch wie angegossen passt. So ein Prachtsstück würde ich auch gerne in meinem Schrank beherbergen...leider bin ich weder dem Stricken noch der englischen Sprache Herr und Meister...was wohl beim Versuch mir selbst so ein Jäckchen anzufertigen in einem nervlichen Desaster enden würde...!

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  19. Deine Miette hat mich sehr inspiriert, als ich auf der Suche nach umgesetzten Beispielen (und den verwendeten Garnen) im Netz unterwegs war. Meine ist jetzt auch fertig und wird bestimmt auch so ein Lieblingsteil!

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Kombi. Gefällt mir. Besonders der Faltenwurf des Rockes hat es mir angetan. Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  21. Einen Schrankhüter konnte ich nicht retten, dafür ein Stoffregalhüter.
    Lang habe ich überlegt, was das für ein Schnitt ist. Aber, du hast ja den link gesetzt.
    Solch Faltenröcke gefallen mir sehr gut an dir, mit Miette - in der Tat solltest du Krokusgelb stricken, kann ich empfehlen oder für 12,95 kaufen sieht es toll aus.
    Das Oberteil, würdest du sicher inzwischen öfter getrennt und passender gebastelt haben. Oder entfernst das Oberteil und baust ein anderes an. Susa hat auch immer mehrfarbige Kleider. Das hab ich immer noch nciht geschafft.
    Mit dem Balkonmantel hast du mich bald so weit - falls du was tolles findest, her damit. Mondän und Elitär muß es sein. Gerne in lila.
    Vielleicht wird das ja auch mal was mit Miette, in länger
    lg monika - Hund grüßt zurück. wau wau

    AntwortenLöschen
  22. Tolle Kombi! Ich brauch auch noch irgendwann eine Miette, ich hab auch so ein (paar, haha) nicht ganz geglückte Kleider.

    AntwortenLöschen
  23. Ach wie schön kombiniert. Mit Miette wird das Kleid zum Hit. Bin ja auf so tolle Strickjäckchen immer total neidisch. Mein Strickergeiz ist da ja irgendwie nicht groß genug.
    Viele lieben Grüße aus dem Süden
    Elke

    AntwortenLöschen
  24. Ich hab´die Mietteanleitung ja schon ausgedruckt.......und Deine wunderbare Kombi motiviert mich, mich doch mal in die englische Anleitung zu vertiefen.....zudem ich auch ein bis vier Kleider habe, die mir mit Jäckchen besser gefallen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Ein toller Kleidretter ist dein Jäckchen. Ich drücke mich davor, solche Kleider zu nähen, weil ich Angst habe, das Oberteil nicht richtig hinzukriegen. Hast du keinen Stoff mehr, um ein neues Oberteil von einem besser passenden Kleid dranzunähen?
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Was für ein Zufall! Vorgestern habe ich mich nochmal durch Deinen anderen, ausführlichen Miette-Post gelesen und war ganz dankbar für die vielen Fragen und Deine nützlichen Antworten in den Kommentaren!!! Wolle ist bestellt und es kribbelt in den Fingern :-)
    Und jetzt also noch mal ein Loblied auf die Miette - ich bin restlos überzeugt!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  27. Ja, die Miette ist wirklich super, ich möchte am liebsten eine in jeder Farbe, rot und lila habe ich schon. Du hast recht, sie macht jedes Kleid tragbar und deshalb finde ich dich hier auch ausgesprochen schick!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Ich sollte dringend lernen, besser zu stricken. Eure ganzen Miette-Beispiele lassen latent den Lemming an die Tür klopfen! So kombiniert ist dein Kleid auf jeden Fall mehr als gut vorzeigbar!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  29. Hallihallo,
    da ich nirgends angemeldet bin, schreibe ich den Kommentar unter zwar unter "anonym", aber um mich vorzustellen, ist mein Name Danny.
    Bei meinem allerersten Versuch eine "Miette" zu stricken (überhaupt mein allererster Versuch eine Strickjacke zu stricken und dann auch noch gleich nach einer englischen Anleitung - herrje!), bin ich auf Deinen Blog gestoßen :). Mit einer Übersetzung der englischen Strickbegriffe über "Stricknetz", Youtube und Deinen Erläuterungen bei der grauen Miette bin ich auch tatsächlich schon bis Reihe 25 gekommen - Hurra! Hier hakt es jetzt allerdings und ich verstehe einfach nicht, was nun zu tun ist... Laut Übersetzung soll man hier den Faden abschneiden? Aber das ganze Jäckchen wird doch in einem Stück gestrickt...Vielleicht habe ich da auch einen Knoten im Kopf ;)? Es wäre total großartig, wenn Du mir da weiterhelfen könntest!
    Beste Grüße,
    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danny, erstmal herzulichen Glückwunsch für deinen Mut, dich durch die englische Anleitung zu fummeln. das wirst du hinkriegen!
      Ich denke, dass du an der Sztelle hängengeblieben bist, an der man den Faden abschneidet, um dann auf der andereren Nadel erstmal neue Maschen aufzunehmen. Diese neiu aufzunehmenden Maschen sind nötig um das gerade Stück zu erhalten, welches in der Mitte noch an die schrägen Halsausschnittkante anschliesst. Also die vordere waagerechte Mitte des Halsuauschnittes sozusagen.
      Auf der einen Seite kann man diese Maschen am Ende der Reihe aufnehmen, aber an der anderen Seite geht das technisch nicht, wenn beide Zunahmen in der gleichen Reihe sein sollen.
      Ist das irgendwie verständlich?
      LG
      Wiebke

      Löschen