Mittwoch, 5. Februar 2014

MMM 5/14 Punkteknotenkleid

Heute melde ich mich aus dem Winterurlaub, weil ich hier wieder den MeMadeMittwoch präsentieren darf.

Tagsüber im Schnee auf der Piste trage ich funktionierende, funktionelle Spezialkleidung. Es gibt natürlich Mittel und Wege, diese selber herzustellen aber ich habe ich mich da noch nicht rangetraut. Ich meine, es gab in der Burda auch schon mal Skibekleidungsstrecken. Obwohl die Passform ja nicht das eigentliche Problem wäre.... Hat jemand von euch schon Erfahrungen im Nähen von Wintersportbekleidung?

Ich zeige euch also nicht meine Tageskleidung, sondern das Kleid, das ich heute zum Après-Ski tragen werde. Wobei mein Vergnügen nach dem Pistenvergnügen weniger mit alkoholischen Heiß- und Kaltgetränken und eingängigen Melodien zu tun hat. Ganz old school bevorzuge ich abends erschöpft-gemütliches Stricken, Kartenspielen und ganz besonders auch das Treffen von alten und neuen Freundinnen und Nähnerds in der hiesigen Umgebung.

Da eine Ski- bzw Snowboardausrüstung für sich schon sehr platzintensiv ist und mir das Reisen mit großem Gepäck sehr widerstrebt, fanden vor allem ein paar pflegeleichte Jerseykleider den Weg in meinen Koffer. Dazu eine passende Miette und schon ist man immer wieder umkompliziert und gut gekleidet.

Dieses Kleid habe ich aus einem stretchigen Maybachufer-Flutsch nach dem Schnitt Modell 57 aus der "Meine Nähmode" 3/2013 genäht, welcher identisch ist mit New Look 6164. Ein Knotenkleid mit gemäßigtem Ausschnitt. Meine erste Variante aus einem Baumwolljersey habe ich hier schon mal gezeigt. 
Punkte haben für mich immer etwas lässig-elegantes, mit dem jeweils geeignetem Styling fühle ich mich darin in ganz unterschieldichen Alltagssituationen wohl. Jedoch niemals overdressed.
Den Punkten hätte auch ein bißchen weniger Kräuselung gut getan
Und jetzt reiche ich euch virtuell ein paar Stecknadeln, damit ihr die schiefe Rückenquernaht gerade stecken könnt.(Juckt es schon in den Fingern?)


Über die unpassende schiefe Naht werde ich nochmal drübernähen. Lasst euch davon also nicht irritieren. Mir ist das leider erst bei diesen Fotos aufgefallen, die ich extra gemacht habe um euch zu zeigen, wie toll ich hinten wieder zwei Abnäher eingebaut habe -statt der vorgesehenen Kräuselung.

Ich drehe mich also besser wieder um...


Kommentare:

  1. Du siehst fantastisch aus!!!
    Erholsamen Winterurlaub und liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr hübsches Kleid, wunderbar! Steht dir perfekt und ist eine tolle Mischung aus schick, bequem und alltagstauglich. Ich liebe solche Jerseykleider, die sich für alle möglichen Gelegenheiten eignen, inklusive gemütlichem auf-der-Couch-stricken.

    Ja, das gemütliche Stricken und Spiele machen am Abend gefällt mir im Skiurlaub auch viel besser, als die rot versonnenbrandete Nase zu überschminken und sich ins Getümmel zu stürzen. Viel Spass noch im Skiurlaub!

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich tolles Kleid.
    Oh ja Skiurlaub ist toll ... Bei uns gehts Samstag los ;0)
    Viel Spaß noch!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen