Dienstag, 17. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil5

Hier geht es Weihnachtskleidtechnisch eher schleppend voran.
Das war seit über 2 Wochen mein letzter Stand von Butterick 5951
Heute nun habe ich in netter Begleitung ein bißchen weiter gemacht. Extra festlichen Nagellack aufgetragen. Und gleich als erstes mit meiner liebsten und extra lang aufgeschobenen Nähbeschäftigung begonnen:
Die übereilig angenähten Ärmel wieder raustrennen
Dann an den Seitennähten 2cm schmaler nähen
Da mein Stoff relativ dick und stabil ist, wollte och das Vorderteil nicht komplett füttern und habe mir stattdessen einen Beleg gebastelt, diesen aus einem farblich passenden ausrangierten schwarzen T-shirt ausgeschnitten und damit den Ausschnitt verstürzt


Das gibt in der B-Note mal wieder eindeutig höchste Punktabzüge für schlechte Verarbeitung, aber ansonsten scheint der Besatz zu funktionieren (Oder wird dann am Weihnachtsfest das alte T-shirt aus dem Ausschnitt klettern? Es bleibt spannend!)

Aktueller Stand Dienstag abend:
Würdet ihr den Ausschnitt absteppen?
 
Mittleweile werden hier in der linkliste schon fertige Zweit- und Drittkleider gezeigt. tsetsetse. Ich habe noch ein paar Tage/Abende bis zum Finale....

Kommentare:

  1. Ach ja, immer diese Streber mit ihren Zweit-, Dritt-, Viert- und Fünftkleidern - das würde ich nicht überwerten. Es ist doch viel lässiger, wenn du die Ziellinie gelassen überschreitest (das gibt Pluspunkte in der A-Note!) und kurz vor der Bescherung noch schnell den Saum anklebst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Ausserdem, wer braucht für Heiligabend 3 Kleider??!! ;))

      Löschen
    2. Saum ankleben, das könnte mich auch noch retten..

      Löschen
  2. Ooch, dein Kleid ist schon viel weiter als meins! Ich weiß also gar nicht, was du dich beschwerst ;-)
    Da bei mir Belege *immer* Kletteritis haben, würde ich zumindest die Nahtzugaben an den Beleg steppen (understitching wie der Angelsachse sagt). Meistens steppe ich dann aber auch noch mal sichtbar ab
    Gutes Gelingen!
    Constance

    AntwortenLöschen
  3. Das haut doch noch locker hin in der Zeit - ich würde den Beleg auch 'understitchen' und dann mal versuchsweise durchs Haus probetragen, ob der Beleg rausrutscht. Ansteppen geht dann ja immernoch ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jepp, understitching war auch meine Idee.
    Bin gespannt, wie es dann am Ende genau aussieht.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen