Sonntag, 15. September 2013

Schwieriger Riss- schwieriger Anfang oder der Versuch einer Ablenkungsfütterung mit Agatha

Heute findet das zweite Treffen der Jodelgruppe statt.
Wir befinden uns bereits im Aufstieg und hängen aktuell aneinandergeseilt mitten am schwierigen Riss.
Nicht nur der Riss ist schwierig auch mein Einstieg in die Tour gestaltet sich etwas schwieriger als gedacht. Aber ich bin noch sehr zuversichtlich. Ein gestricktes petrolfarbenes Mieder passend zum lachsfarbenen Trachtenrock soll es werden. Das Ziel ist klar! Eine genau richtige Anleitung hatte ich nicht gefunden. An sich kein Problem.

Natürlich habe ich mittlerweile auch schon was vorbereitet und mit mehereren Knäueln Probestücke angestrickt und dabei nach breiteren Zopfmustern für die vordere und hintere Mitte des Mieders gesucht.

Mehrere Anstrickversuche auf der Suche nach der richtigen Maschenzahl und dem richtigen Zopfmuster. 

Die Suche nach einem Maschenprobenkomptiblen Zopfmuster zog sich jedoch unerwartet. ...Gut gefallen würde mir so eine vorne abgerundete "Saum"Linie, die sich durch das Muster ergibt:

Quelle: schachenmayr inspiration, Trachten- und Landhaus-Designs...

Das dazugehörige Muster sieht hübsch aus, hat aber leider aus Umschlägen gebildete Löcher. Ich hätte aber bitte gern ein blickdichtes Mieder.

Also weitergesucht....und endlich in der aktuellen Verena fündig geworden:


Gestern habe ich dann bei strahlendem Sonneschein immerhin endlich richtig ernsthaft angestrickt; es ist aber leider noch kein vorzeigbares Ergebnis entstanden..... tjatjatjatjatjatja

Und wie das so ist in Arbeitsgruppen, Teams und Seilschaften: Während das Gros der Teilnehmerinnen sich sorgfältig der Aufgabe gestellt hat (schaust du hier in der Linkliste) gibt es auch immer die, die sich eigentlich nicht gut vorbereitet haben, aber diese Tatsache blendend zu vertuschen verstehen...

Ich probier diese Taktik hier heute einfach mal mit einer Ablenkungsfütterung....indem ich euch ganz waidmännisch ein anderes Projekt  ̶z̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶F̶̶r̶̶a̶̶ß̶̶ ̶̶h̶̶i̶̶n̶̶w̶̶e̶̶r̶̶f̶̶e̶  präsentiere:

Tadaa, Agatha ist fertig:



Besonders begeistert bin ich von den durch verkürzte Reihen entstandenen Armkugeln

Die Anleitung Zeile für Zeile durchzuarbeiten empfand ich als Herausforderung, aber das tolle Endergebnis überzeugt mich:
  

Das Muster an den Ärmeln habe ich geändert, und statt eines dritten, gedrehten Zopflochmusters eines der beiden Muster von Vorder- und Rückenteil noch einmal verwendet.

Die seiltichen Abnhamen variieren je nach Größe, hier habe ich ein bißchen improvisiert:

Am 6.10. treffen wir uns dann im Todesbiwak.

Kommentare:

  1. Wunderschön, deine Agatha! Und die Wolle für dein Mieder hat eine wundervolle Farbe. Bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Die Agatha ist wunderschön. Ich bin bei meinem Mieder ja auch von der Landlust Anleitung abgewichen und hoffe nun das die Idee auch klappt.
    Gutes Gelingen.
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da haben sie klammheimlich Agatha gestrickt. tststs.
    Schön sieht sie aus, die rote Agatha.
    Und das neue Muster ist ja ähnlich dem der grünen Jacke, bzw. nur das Prinzip, die verdrehte Rechte.
    Die Miederfarbe wird toll. Kommt Zeit kommt Mieder. Kommt Muster kommt Mieder. Kommt Muse kommt Mieder.
    Manchmal braucht alles seine Zeit.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Die Agatha ist natürlich oberklasse und um dich und dein Mieder mache ich mir keine Sorgen. Einfach den Jodlern nach ;-)
    Liebe Grüße,
    kik

    AntwortenLöschen
  5. Hallo! Auf das Mieder bin ich richtig gespannt! Ich habe auch eine Anleitung für ein gehäkeltes Mieder gefunden...vllt. wage ich mich da mal ran!
    Die Agatha ist sehr hübsch geworden! So würde ich auch gerne stricken können...
    Ich probiere mich gerade an einem Pulli. Nur rechts gestrickt. *schäm
    LG

    AntwortenLöschen
  6. OH! Agatha ist aber auch ganz ganz hübsch!!

    AntwortenLöschen
  7. Agatha ist wunderschön geworden. Ich bin gespannt auf das petrolfarbene Mieder. LG

    AntwortenLöschen
  8. Die Ablenkung hat geklappt, ich bin verliebt in Agatha! <3

    AntwortenLöschen
  9. Die Agatha ist wirklich schön. Und das Mieder wird schon, da bin ich sicher!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. oh was für ein traum! erinnert mich an kindertage, in denen ich sollte kunstwerke meiner oma tragen durfte! und das mieder wird bestimmt auch noch - muss, ich will's unbedingt sehen!
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  11. It's wonderful! Nice color and beautiful lace knited , it's perfect!

    AntwortenLöschen
  12. Was Du alles für Wörter kennst , und für welche realen Situationen die so passen : Scheinäsen , Ablenkungsfütterung - Herrschaftszeiten! ;) Mich freut , dass Du auch noch kein Rückenteil und Vorderteil für die Eiger Nordwand hast - da hab ich ja vielleicht als Nachzügler eine Weggefährtin ;) und Deine Agatha hatte mich schon bei Deinem Ferien Post so animiert , dass ich die Anleitung samt Garn auch mit in den Urlaub genommen hatte ... Die fertige Agatha ist superklasse ! Und in dem rot ,ahhhh !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Ist die schön geworden! Und ein gestricktes Mieder ist ja eine Superidee, ich bin gespannt.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Schickes Jäckchen und eine tolle Farbe! Aber auch die Farbwahl für das eigentliche Gruppen-Jodeln gefällt mir sehr!
    Also tief Luft holen und weiter kraxeln. Wir lesen uns am Todesbiwak!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  15. Agatha ist toll, da brauche ich kein anderes Futter!

    AntwortenLöschen
  16. Mit Agatha hast Du den doch Gipfel bereits erklommen, wo soll es denn noch hingehen? Ja, ja ich weiß, eure Jodel/Gipfelstürmergruppe ist ja nicht zu übersehen. Viel Spaß noch! Ich erfreue mich an all den schönen Projekten.
    LG,

    Nina
    Ach ja, Agatha ist eine tolle Anregung. Danke.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Wiebke, solltest du uns in den Genuss eines 'Gold für Agathe' bringen ( in Anlehnung an Miette ) würde ich mich wohl auch trauen eine zu stricken ;) ich ziehe den Hut vor diesem wunderschönen Jäckchen. Einfach zauberhaft.
    Lieben Gruss
    Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Aha, Ablenkungsfütterung, wieder was gelernt.

    Deine Agatha sieht sehr schön aus. Was ist das denn für ein Garn?

    Du hast zwar jetzt ein Strickmuster gefunden, aber ich gebe trotzdem mal noch zwei Tipps, die mir spontan einfallen:
    1. Wenn Du bei dem Schachenmayr-Modell die Zunahmen verschränkt abstrickst, entstehen keine Löcher.
    2. Bei http://couturette.de gibt es ganz viele wunderschöne Vintage-Strickmuster. Da gibt es bestimmt auch so Mieder-Modelle.

    Zu Deiner Frage auf meinem Blog: Zeitenzauber 2 enthält Sex und Mordversuche, die Heldin wird z.B. verprügelt und dann in den Fluss geworfen, wo sie fast ertrinkt. Ich würde das meiner Tochter nicht zu lesen geben, bis sie etwa 15 ist.
    Ich habe damals mit 11 Jahren eher so Sachen wie "Minona", "Teufelstanz", die Piri-Reihe und die Katja-Reihe von Tina Caspari oder "Anna" von Justus Pfaue gelesen. Kann ich auch heute noch alles empfehlen.

    Vielleicht sehen wir uns nächste Woche Mittwoch? Ich werde wieder so früh (20 Uhr) da sein und auch wieder früh (ca. 22:30 Uhr) verschwinden, weil ich ja noch eine Weile nach Hause fahren muss. Ich würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich die letzten zwei Nächte zu wenig Schlaf bekommen, weil das kleine Kind andauernd geschrien hat. Jetzt habe ich schon Halsweh und bleibe besser zuhause. Schade!

      Ich hoffe, dass es in zwei Wochen wieder klappt.

      Liebe Grüße, auch an die anderen,
      Henriette

      Löschen
    2. Ich werde es heute auch nicht schaffen.... und in 2 Wochen bin ich im Urlaub.... aber die gemütlichen Strickabende fange ja auch gerade erst an. Ich wünsche euch schnelles Gesundwerden.
      LG

      Löschen