Dienstag, 9. Juli 2013

Noch mehr Tochter-Urlaubsgarderobe

Die Tochter macht gerade Urlaub am Mittelmeer. Kurz vor den Ferien ist sie nochmal reichlich gewachsen und hat ihren Kleidungsstil ebenso zügig dem voranschreitenden Alter angepasst.
Ein paar neue Sommerklamotten mussten schnellstmöglich her.

Die Urlaubsgarderobenherstellung begann bei einem gemeinsamen Tocher-Freundinnen-Nähen mit einem größeren Stück geschenkten Flatterstoffs von Mellenie. (Vielen Dank nochmal!!)
Es wurden 2 Rechtecke ausgeschnitten/ abgerissen, oben und unten geoverlockt/gesäumt und am Bund ein Gummi eingezogen. Fertig waren zwei knöchellange Urlaubsröcke. Das hätten Tochter und Freundin eigentlich auch ganz alleine hinbekommen, wenn nicht Hormone und Handy ständig dazwischengefunkt hätten:


Nach dem "gemeinsamen" Nähen habe ich aus dem Rest des Stoffs noch ein schnelles, luftiges Blüschen genäht (nicht als Kombiteil für den Rock gedacht!):


Damit das transparente Blüschen richtig schön locher sitzt habe ich einen Erwachsenenschnitt in Gr 34 verwendet:  Blouse 6 aus der Knip Maart 2013: (die langen Ärmel vom Modell 7)


Ohne Kragen und Taillengummizug. Den Ausschnitt habe ich einfach mit einem Stoffstreifen eingefasst, ein Verschluss war nicht nötig.
Das untere Ausschnitt-Ende habe ich wie einen Ärmelschlitz eingefasst, indem ich einen Stoffstreifen zunächst fortlaufend um das Schlitzende herumgeführt, eingeschlagen und angenäht habe und dann nachträglich diese Stelle von innen schräg im 45° Winkel abgesteppt habe.
Quelle: Ausschnitt Burda-Nähen leichtgemacht

Den gleichen einfachen Knip-Schnitt habe ich auch für einen gelben Spitzenstoff verwendet:



Neben solchen luftigen Oberteilen trägt das Tochterkind auch sommers wie winters gerne Shorts. Als Schnitt dafür habe ich den Hosenschnitt Nr. 36 aus der ottobre 5/2006 mit schrägen Eingrifftaschen verwendet.

.
Hier die neue Sommerurlaubskollektion (die natürlich auch gerne in Herbst und Winter mit Leggins weiter gertragen werden darf!):

  Endlich kamen mal ein paar der 79 (Zier-)stiche zum Einsatz.

Der Originalschnitt sieht sowohl Abnäher, einen Bund als auch einen Reißverschluss vor. Da meine Tochter die Hosen sowieso immer hüftig und mit längeren Oberteilen darüber trägt , habe ich den Bund und die Abnäher komplett weggelassen , stattdessen Innenbelege aus dünnerem Baumwoll-Blümchenstoff genäht und einen Gummi eingezogen. Ausserdem den Abnäher ein bißchen weiter aufgespreizt um genug Weite zum Anziehen zu bekommen. (Eine Kaufshorts als Anhaltspunkt lag mir vor- die hatten auch die unglaublich wichtigen Umschläge)

Nachdem wir vor einiger Zeit im Museum für Kommunikation in einer Sonderaustellung zum Thema "Jeans" schon einmal ausprobieren konnten, wie man manuell einen Used-Look auf und in eine Jeans reinbekommt, wollte die Tochter das schon immer gerne mal in echt für sich ausprobieren.
Ich habe ihr also eine Shorts aus einem dunkleren Jeansstoff genäht und in unfertigem, rohem Zustand zur Bearbeitung übergeben:


Mit Feilen und Schmirgelpapier bekommt man -allerdings wirklich recht mühselig- einen Effekt und auch Löcher in die Hose:


Dann kam doch noch etwas Chemie zum Einsatz. Ob jetzt das Mittel eine Wirkung hatte oder eine Aufhellung des Stoffs durch das mechanische Bürsten zustande kam, kann ich nicht sagen:


Am Ende war das Kind zufrieden und erschöpft. Die Löcher werden voll stolz getragen:

Kommentare:

  1. Tolle Kollektion, ganz schön fleißig! Ich hätte gerne die gelbe Tunika, die finde ich besonders schön!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es wie Sabine. Sollte die gelbe Bluse dem Tochterkind nicht gefallen, wäre ich bereit einzuspringen. Ach und Shorts, dafür wäre ich gerne nochmal jung.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich versaue mir meine (zum Glück Haus-)klamotten gerne mal mit Chlorreiniger. Da ist die Farbe komplett weg. Hab auch schon überlegt, ob ich mir gleich ein Muster draussprühe.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Also die Blusen und die Shorts sind klasse - meine Damen würden das auch tragen! Ich finde es toll, das deine Tochter so gerne Deine Kollektion trägt! Ich hoffe ich schaffe es auch noch zu diesem "unbeschwerten" Nähen. Bis jetzt ist es noch immer eine kleine Anstrengung für mich :)

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Shortsparade. Im Sommer sind Shorts auch das bevorzugte Kleidungsstück meiner Tochter, wobei es nur eine einzige Shorts gibt, die von mir genäht ist.
    Auch die Blusen gefallen mir sehr gut; die leuchtend gelbe Tunika ist natürlich ein absoluter Hingucker.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Da warst Du aber fleissig!
    Die Sachen würden meiner Tochter auch alle gefallen. Vielleicht sollte ich mal wieder nicht-egoistisch nähen...?

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  7. So viele und tolle Sachen hast Du für Deine Tochter genäht! Gefällt mir alles! Die Shorts finde ich besonders schön, die würden meiner Tochter auch gefallen, weißt Du noch aus welcher Ottobre die waren? Ansonsten wirds bei uns langsam schwierig und nicht mehr allzu viel was Mama näht, gefällt noch.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Super, die Oberteile passen hervorragend in meinen Kleiderschrank. Ärgerlich, dass sie deiner Tochter gefallen ;)

    Und auch ich wäre dankbar dafür, wenn du noch herausfinden kannst in welcher Ottobre die Shorts waren: denn die einzige Shorts die meiner Tochter noch passt, ist inzwischen wahrscheinlich an ihr festgewachsen, da sie einfach gar nichts anderes mehr trägt. (naja, also gewaschen wird sie schon noch).

    Wunderschön. Auch diese schönen Oberteile zum Knoten waren super, kürzlich!

    Lieben Gruß,
    frifris

    AntwortenLöschen
  9. Die Hose ist im Heft keine Shorts, aber das Kürzen ist ja kein Problem. ich habe außerdem den ganzen Bundbereich geändert
    Habe die Info und Fotos im post nachgetragen: ottobre 5/2006 Modell 36

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Urlaubsgarderobe! (Die gelbe Spitze ist ja wohl spitze! *kalauer*) Besonders die mit Hingabe zerstörte Jeans find ich klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Svenja, kann man dich auch per mail erreichen?

      Löschen
  11. Du bist ein Schatz für's Nachtragen, vielen Dank!

    AntwortenLöschen