Mittwoch, 26. Juni 2013

MMM 18/13: Ich habs wieder getan

Wieder ein Zwiebelknoten (onion 2022) für schnelles Näh-Glück.

Den ziemlich stretchigen schwarzen Jersey mit dünnen roten Streifen hatte ich im Winter extra für diesen Schnitt angeschafft und vor 2 Wochen brauchte ich ein schnelles Erfolgserlebnis. Da geht ein Knotenkleid immer.
Ich finde, dass der Stoff ,obwohl stretchig, was Trachtiges hat. Da gefallen mir die angekrausten Armkugeln, die ich sonst auch gerne mal verziehe (also die Armkugel nach innen ziehe und ohne Kräuselung einnähe) , als Puffärmel besonders gut:

Ich finde, dass man den Trachtentouch wunderbar betonen kann durch weiße (BH-)Spitze und entsprechenden Schmuck. Dazu noch ein Fransentuch und eine kleine Trachtentasche.... :))  Meine Familienmitglieder sind da allerdings komplett anderer Meinung....


Ich will es nicht übertreiben, die Kette bleibt tagsüber im Schmuckkästchen, stattdessen habe ich heute eine secondhand-Trachtenwolljacke dazu an. Die Jacke könnte etwas kürzer und enger sitzen, und da ich ja nähen kann, wollte ich das die ganze Zeit schon in Angriff nehmen..Nun kam mir das Usselwetter jedoch zuvor:

Der Schnitt ist altbekannt:

Und das hier ist noch weiteres Bildmaterial, welches ich trotz Wind + Wetter heute hingekrigt habe:

Meike kommt heute viel freundlich sommerlicher daher. Schaut hier mal, was sie und all die anderen heute zum letzten MMM vor der Sommerpause so tragen.

Kommentare:

  1. Oh wie schick und die Familienmitglieder haben (wie meist zumindest bei mir) keine Ahnung. Steht dir supergut. Ja der Schnitt lungert hier schon monatelang, ich trau mich nicht, weil ich so viel Gemecker darüber schon gelesen habe. Aber du sagst schnelles Nähglück... ich muss mich dran machen, soll ja ein Hochzeitsgastkleid werden...
    Wie schön mit Stiefeln, ich bin versucht, meine auch heute hervorzuholen.
    GlG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ganz toll aus (ich habe es auch schon für mich genäht, steht mir aber nicht)

    Liebe Grüße
    Kristine

    AntwortenLöschen
  3. Zwiebelknoten geht einfach immer!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. never - ich zieh keine stiefel mehr an. wenn kein kleid mit leggins undohne strümpfe - dann hose mit strümpfen.
    die knotenkleide passen zu dir. und der stoff ist auch schön. das jäckchen - so erspart man sich die fädenvernäherei.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich krieg Gänsehaut nur beim Angucken deines Dekolleté, bibber... mistiger Herbst, mistiger.
    Das Kleid ist toll (mal wieder) und die Jacke finde ich auch perfekt dazu. Also beim Schmuck teile ich wohl eher den Geschmack der Familienmitglieder - du hast doch ein schönes Dekolleté (ich gebs zu, ich hab nachgeguckt, wie man das schreibt, das muss sich jetzt auch lohnen), da muss man nicht davon ablenken. Wobei, mit der Spitze guckt bestimmt keiner auf den Hals :)

    Steht dir super, schön so ein schnelles Näh-Glück zu haben!
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  6. Schön, besonders der Trachten-Touch! Aber Stiefel zu dieser Jahreszeit, das darf doch nicht sein, oder? Ich trage auch schon wieder Wollsocken...Bäh!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie hübsch! Das ist das erste Onionknotenkleid, was ich als sitzend bezeichnen würde, bisher dachte ich immer, das müsse so labberig (und gefällt mir deshalb nicht). Deins ist sehr süß, mit der JAcke und der Kette noch gleich viel mehr.
    LG; Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Der Schnitt ist immer wieder schön und klasse kombiniert! Bitte unbedingtb mit dieser Kette!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab den Schnitt noch immer unausgepackt hier liegen ... verflixt! Gefällt mir gut, Dein unkompliziertes Knotenkleid ... trachtig? hmmmm... für Berliner Verhältnisse vielleicht ;)
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich trachtig im Rahmen meiner Möglichkeiten ;))))

      Löschen
  10. Hallo Wiebke!
    Bin eben auf Deinen Blog aufmerksam geworden und habe mich in dieses Kleid verliebt.
    Sagst Du mir, wo ich diesen Schnitt herbekomme?
    Dann muss ich auch ein bisschen was trachtiges ins Saarland bringen.
    Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Wiebke!
    Bin eben auf Deinen Blog aufmerksam geworden und habe mich gleich in dieses Kleid verliebt.
    Sagst Du mir, wo man diesen Schnitt bekommt, dann bringe ich ein bisschen was trachtiges auch ins Saarland. :-)
    Grüße Lena

    AntwortenLöschen