Mittwoch, 2. Januar 2013

MMM 1/13: Mein liebstes Stück 2012

Hoppsa- plötzlich sind sie schon vorbei, meine herrlich belanglos-schlumpfigen Weihnachts- und Feiertage. Und heute am ersten Mittwoch im neuen Jahr geht es auch gleich wieder mit dem MeMadeMittwoch los.
Dieser steht diesmal unter einem Motto: "Mein liebstes Kleidungsstück des Jahres 2012".

Ich fragte mich: Welches Stück habe ich am häufigsten bzw am liebsten getragen? Welches Stück ist mir am besten gelungen? Auf welchen Neuzugang bin ich besonders stolz??

Die Entscheidung fiel mir relativ leicht. Denn das am häufigsten getragene selbstgemachte Kleidungsstück des letzten Jahres ist ein Nachthemd nach einem simplen Knip-Kleiderschnitt, dicht gefolgt von meinem schlichten schwarzen Knotenkleid (onion) . Also alles nicht besonders spektakulär, wenn auch so alltagstauglich und bequem.

Aber dann gibt es tatsächlich ein Stück, welches weder mein Schönstes noch mein Meistgetragenes ist, aber auf das ich wirklich sehr stolz bin: Mein tiefdunkelblauer Punkte-Wollstoffmantel, den ich hier schon einmal als Vorturnerin am MMM gezeigt hatte. Ansonsten habe ich ihn auf meinem blog nicht weiter erwähnt, zu tief waren wohl die Wunden, die die Nähqualen gerissen hatten. Ich habe ihn seit Oktober immer mal wieder getragen, aber viel und dicke Kleidung passt nicht drunter. Zum Glück meinte es das Wetter diesen Herbst recht gut mit mir und meinem Mantel.
Ich bin so verdammt stolz, dass ich dieses Ding doch tatsächlich nach fast 2jähriger  ̶q̶̶u̶̶ä̶̶l̶̶e̶̶r̶̶e̶̶i̶ Herausforderung fertiggekriegt habe und möchte es deshalb zu meinem Liebling 2012 küren! (Neige ich doch sehr dazu, Nähdinge unvollendet zu belassen, wenn sie zu herausfordernd werden)


Im Frühjahr 2011 habe ich angefangen, diesen Mantel zu nähen. Der Wollstoff ist relativ dünn, also optimal für einen leicht wärmenden Übergangsmantel. Es lief zunächst gut, die großen Teile lassen sich ja schnell und problemlos zusammenrattern. Dann wurden die ersten Anpassungen nötig, meine Euphorie schwand und dann kam der Sommer.
Im Frühherbst 2011 habe ich wieder ein paar hoffnungsvolle Stunden mit dem Stück verbracht bis es Winter wurde und der Mantel wieder in der Warteschleife landete.
Beim nachweihnachtlichen Nähkränzchen 2011 habe ich den Mantel voll guter Vorsätze wieder hervorgeholt und mich mit Tipps, motivierenden Komplimenten und Durchhalteparolen der anderen Kränzchendamen gestärkt an das Futter gemacht. Bis ich mich wieder mit der Paßformanpassung im Detail auseinandersetzen mußte..... dabei fehlten eigentlich "nur" noch die Säume und die Knopflöcher.
Im Frühjahr 2012 habe ich die Existenz dieses Mantels dann allerdings komplett v̶̶e̶̶r̶̶d̶̶r̶̶ä̶̶n̶̶g̶̶t̶  übersehen, und so wurde es wieder Sommer.

Im Herbst 2012 kam dann mit dem MMM und meinem Vorturnen am dritten Oktober der erlösende Motivationsschub.
Ganz ehrlich, der Feinschliff war nochmal ein richtiger Kraftakt!!!!

Von den ursprünglich 8 Knöpfen war natürlich einer plötzlich nicht mehr auffindbar...

Ich habe die 6 Knopflöcher dann mit Sticktwist eingearbeitet, das ging zum Glück völlig einfach und problemlos. Warum ich  mich bloß so davor gedrückt hatte??

Die Knöpfe mußte ich dann zigmal anstecken, annähen und völlig gefrustet immer wieder abtrennen bis der ganze Mantel endlich gerade und wenigstens annähernd paßgerecht war. Die Konterknöpfe nebst dazugehöriger Knopflöcher für das Verschliessen von innen mußte ich wieder abtrennen bzw. komplett weggelassen. Der Mantel wird nun innen mit Druckknöpfen geschlossen, denn das ließ sich definitiv nicht anders hinkriegen..

Der Mantelschnitt ist aus der  Burda 11/ 2010, Modell 127


Die vorgesehene Kräuselung im unteren Teil habe ich in Falten gelegt, das trägt auch so schon genug auf.
Praktisch und simpel genäht: Nahttaschen

Oberstoff und Futter sind vom Maybachufermarkt:

Alle anderen Damen, die ihr liebstes Stück 2012 zeigen, kann man hier auf dem MMM-blog finden, wo uns Meike heute zum ersten MMM 2013 begrüßt.

Kommentare:

  1. Sowohl das schwarze Knotenkleid als auch der Mantel haben mir damals schon sehr gut gefallen. Kann ich mir beides als Lieblingsteile vorstellen. Und ein schwarzes Knotenkleid wollte ich dann auch unbedingt haben, muss ich wohl vergessen haben. Mach ich dieses Jahr!!
    LG Judy
    Ach, und Dein Mantel sieht viel schöner aus als die Vorlage!

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass es mit diesem Mantel nach langen Qualen doch noch ein versöhnliches Ende nahm. Nun ist er sogar ein Lieblingsstück und das hat er (hast Du) auch redlich verdient. Toll sieht er aus und die Temperaturen sind ja weiterhin erfreulicherweise dem Liebling angemessen... Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Die Arbeit hat sich gelohnt, der Mantel ist wunderschön! Das Burda-Bild hätte ich wahrscheinlich überblättert. Dein Mantel wirkt so viel graziler und eleganter!

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  4. Dass das dein Lieblingsstück ist, kann ich voll verstehen. Der Mantel sieht echt toll aus.

    Herzlichst
    musicnsun

    AntwortenLöschen
  5. Der Mantel hat aber wirklich einen Post verdient. Gefällt mir gut, besser als das Original. Könnte an den Farben liegen....
    Ich hatte auch mal so ein Teil, da lagerte der Stoff allein schon 2 Jahre. Allerdings stelle ich fest, das mein Mantel von diesem Jahr deutlich besser als der vom letzten Jahr ist.
    lg monika

    Reihe 5 - 15?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1-35!
      Du meinst also, dass man mit jedem Mantel besser wird? ;))

      Löschen
    2. Andere würden ja behaupten, das läge am Schnitt. Kann ich aber nicht beurteilen. Bei mir lag es aber schon am Schnitt. Da waren deutliche Passformunterschiede zu erkennen.
      Bist du schon durch?
      lg monika

      Löschen
  6. Wow, ist der schön! Wieder so ein Stück was sofort das Gefühl "will-ich-haben" auslöst! Ich gebe zu dein Mantel ist beim ersten Zeigen an mir vorbeigezogen. Schön, dass du ihn hier nochmal präsentierst! Sehr, sehr schön, die viele Arbeit und das Duchhaltevermögen haben sich echt gelohnt! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich wirklich schön! Ich freue mich so für dich, das du ihn doch fertig gemacht hast! Er steht dir toll:

    AntwortenLöschen
  8. Der ist wirklich sooo schön an Dir ! Da hat sich das zähe Durchhalten gelohnt . Die Fältchen sind übrigens definitiv schöner als die im Schnitt vorgesehenen Kräusel !
    liebe Grüsse und ein Gutes Neues Jahr Dodo

    AntwortenLöschen
  9. Dein Mantel gefällt mir unheimlich gut, toller Stoff, tolle Passform. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass der Burdaschnitt so gut aussehen kann. Die Falten passen viel besser als Kräusel.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Der Mantel hat mir gleich gefallen. Der Schnitt steht dir super und der Stoff ist auch toll. Ein echtes Liebingsstück also!
    L.G.

    AntwortenLöschen
  11. JAAAA! Den hätte ich vermutlich auch gewählt, der hat mich schwer beeindruckt!
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Der ist aber auch, schmelz und schön das gute Stück nochmal genauer betrachten zu können.
    Vera

    AntwortenLöschen
  13. Na, der hat Dich aber Nerven und Zeit gekostet! Aber es hat sich definitiv gelohnt! Der Mantel sieht richtig gut aus. LG

    AntwortenLöschen
  14. da habe ich ja schon beim ersten Zeigen gesabbert, Sahnestückchen.
    Mich trösten solche langen Nähgeschichten sehr, das nimmt mir meinen Ufo-Druck. Falten finde ich auch meistens besser als Kräuseln, irgendwie kontrollierter.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Das Durchhalten hat sich aber wirklich gelohnt! Das Mantel ist klasse geworden!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Der Mantel ist toll. Ich finde es klasse das du durchgehalten hast. Ich neige auch dazu schwierige Projekte in einer Kiste verschwinden zu lassen :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  17. Man liebt das, wofür man sich müht... mit diesen Satz habe ich mein Bloggen begonnen. Deine Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn es ist ein wunderschöner Mantel entstanden.

    Ich wünsche dir ein erfolgreiches neues Jahr 2013 mit einer Menge spannender Nähprojekte.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Der Mantel ist aber auch wirklich ein Traum. Wunderschön und ich bin fast neidisch, weil ich auch gerne so einen hätte.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Der Mantel ist ein Traum!!!! Wirklich gut, dass du ihn fertig genäht hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass das es in diesem Winter noch viele nicht ganz so kalte Tage gibt, an dem du ihn anziehen kannst.
    Ansonsten schicke ihn einfach rüber, ich nehme ihn sofort und würde dafür sogar in Kauf nehmen, ein wenig zu frieren!
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  20. Der Mantel ist ein Traum!!!! Wirklich gut, dass du ihn fertig genäht hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass das es in diesem Winter noch viele nicht ganz so kalte Tage gibt, an dem du ihn anziehen kannst.
    Ansonsten schicke ihn einfach rüber, ich nehme ihn sofort und würde dafür sogar in Kauf nehmen, ein wenig zu frieren!
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  21. Gut, dass Du den tollen Mantel nochmal zeigst. Der hat es verdient. Hast Du nicht da noch so ein Mantel-UFO, das eigentlich wie ein Phönix aus der Asche beim Sew-Along Finale auftauchen wollte?? oder täusche ich mich da?
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  22. Ja, da passts. Was lange währt wird gut. Ein sehr schönes Stück ist Dein Mantel geworden. Wäre schade gewesen wenn der nicht fertig geworden wäre.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  23. Gut, dass ihr noch Freundinnen geworden seid! Schöner Mantel!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Wiebke,

    der Mantel und seine schwierige Geburt verdienen es auf jeden Fall als Lieblingsstück gekürt zu werden.

    ganz herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  25. Nach diesen langen Stunden in der Ecke, hat sich der Mantel den Titel redlich verdient. So wie er jetzt ist, mag ich ihn sehr. Falten statt Kräusel sind so oft einfacher und schöner. Unspektakuläre, alltagstaugliche "heimliche" Lieblingsstücke muss man aber auch ein paar haben. Es leben die schwarzen Knotenkleider!
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  26. Was für ein traumhafter Mantel! Und deine Stoffwahl gefällt mir 10000 mal besser, als die vom Burdaschnitt!

    AntwortenLöschen
  27. sehr schön geworden! so lange habe ich an einem nähstück noch nie gesessen ;-) du hast durchgehalten und es hat sich gelohnt!
    lg ich komme wieder, pami

    AntwortenLöschen