Samstag, 25. August 2012

"Warum ist bloß die Pubertät....

...........so kurz
Das ist die Zeit der geilen Worte
Man benutzt in jedem Satz
Immerzu dieselbe Sorte"



Die derzeitigen Lieblingsworte unseres Pubertierenden möchte ich hier nicht erwähnen. Aber:
Eine liebevolles "Danke Mama" gehört zum Glück auch immer wieder mal dazu!

Schnell genähtes Mäppchen aus Stoff, Bügeleinlage, Klettband, Prospekthülle und Lieblingsstickern.

In den Ecken habe ich geschwächelt, aber seien wir ehrlich: Für krumpelige Ecken und lausige Nähte bezahlt man bei hippen labels gerne auch richtig teures Geld.

Kommentare:

  1. Ich habe mich auch immer darüber gefreut, wenn mein Papa (ein Feintäschnermeister!) mir Portenonnaies und kleine Mäppchen gemacht hat. Deins finde ich sehr schön - das würde mir als Kleingeldportemonnaie auch gefallen.

    AntwortenLöschen
  2. Na, den Aufklebern, die du verarbeitet hast, nach zu urteilen, hat der Pubertierende das Herz doch schon mal auf dem richtigen Fleck. Was willst du mehr.
    Ich habe sehr über das Lied gelacht. Das kannte ich nicht. LG Mila

    AntwortenLöschen
  3. In der Pubbatäät in der Pubbatäät- Super Super Super !!! Wir haben sooo gelacht. Danke!
    Gruss, Anne

    AntwortenLöschen
  4. Und was sagt der Sohn zu dem Lied? Noch kann ich ja drüber lachen :)
    Die Schimpfwörter und Kraftausdrücke der Kinder hier im Haushalt sind zwar auch nicht mehr putzig, aber im Vergleich zum Sprachgebrauch gleichaltriger oder jüngerer Erwachsener im Bekanntenkreis werden sie dann doch noch vergleichsweise selten verwendet. Gut, von meinen Freunden hat mich eigentlich auch noch niemand "Du blöde Scheißkuh" genannt. Oder mit der Sandale nach mir geworfen, aber na gut. Bei Kindern kann man ja immer noch hoffen.
    Der Schwager wurde tatsächlich kürzlich vom Jüngsten gerügt, dass man nicht "Scheiße" sagt. Erstaunlich, dass sowas mal von meinem Kind gesagt wird ;)

    Wie Mila das ganz treffend festgestellt hat: angesichts der Aufnäher scheint dein Sohn ja ganz gut geraten zu sein. Das bisschen Pubertät kriegt ihr dann auch noch rum.
    So ein cooles Täschchen hätt ich mir auch mal gewünscht. Jetzt bin ich wohl wirklich zu alt dafür!

    Danke übrigens für deine lieben Worte. Ich habe mich sehr gefreut. Wir sind auch wieder aus dem KH raus. Alles so ein bisschen "uff" immer hier bei uns.


    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklisch schönes Mäppchen, das wäre auch was für meinen Großen (soeben 13 geworden, mehr brauche ich glaube ich zum Thema Pubertät nicht zu sagen!). Der beschwert sich nämlich, dass immer nur die Schwestern was Genähtes bekommen. Allerdings ist er so wählerisch, dass es nicht so leicht ist, was passendes für ihn zu finden. Aber mit diesem tollen Mäppchen könnte ich ja sogar bei ihm vielleicht richtig liegen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Puubberrrtääää! Hurra! Bei uns geht es mit den Ausdrücken - mit Adjektiven wie "übelst" und "todes" kann ich bei den Mädels einigermaßen leben. Der "Kleine" hält sich noch zurück und ist voll im Skat'n , Bro!! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, bei uns fallen Worte, die kannte ich nicht einmal theoretisch. Aber an mir geht ja auch das privatfernsehliche Nachmittags vorbei.
      LG

      Löschen
  7. Pubertät ist wirklich eine "schöne" Zeit. Aber auch die bekommt man rum ;) Wobei ich bei meiner Nachol- Pubertochter sehr froh bin, das sie nächsten Monat zum studieren auszieht- die ist nämlich gerade gar nicht zu genießen...
    Das Mäppchen finde ich richtig gut, die Idee hab ich gleich mal auf meinem Pinterest Board abgespeichert ;)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen