Mittwoch, 11. Juli 2012

Ulaub ist toll- Urlaubs(hand)tasche


Wir verbringen herrliche Urlaubstage in Südfrankreich, genießen nach einer Woche an der Côte d´Azur nun die Ruhe im Hinterland der Provence. Es ist heiß, aber stets geht ein leichter, teilweise auch heftiger Wind und ich kann bestätigen, dass tagelanges Stricken als vollwertige und zufriedenstellende Tagesbeschäftigung angesehen werden kann, wenn man gute Hörbücher und eine entspannte Begleitung dabei hat (bzw. Pubertierende mit ausreichend Stromanschlüssen)

Kurz vor Abflug habe ich noch meinen neuen ständigen Begleiter fertig gestellt: Eine Lula-Louise-bag, für die es hier ein toll ausgetüfteltes tutorial gibt. 



Das kostengünstige Erkreiseln von herrlich bequemen gelben softclox erforderte zwingend und dringend und für Aussenstehende mal wieder völlig unverständlich noch die Herstellung einer passenden Urlaubs(hand)tasche in letzter Sekunde. Diese sollte leicht, unkompliziert und großvolumig sein. 


Ich habe die Lula-Louise schon mehrfach zum Verschenken genäht, aber nie war ein Exemplar für mich bei mir geblieben. 
Mir schwebte immer ein Modell aus weichem Leder vor, so ähnlich wie ich sie bei pedilu gesehen habe.

Die Zeit drängte, ich hatte noch passenden gelben Stoff+Stil Baumwollleinen auf Lager und so entstand in knapp 1,5 Stunden dieses schlichte gelbe Modell, welches sich im Urlaubsalltag sehr bewährt hat. Der Baumwolleinen eignet sich toll als Tasche, er knittert wider Erwarten nicht und mit einem entsprechendem Innenfutter hat er auch ausreichend Stabilität für all die vielen Accessoires, die einen Urlaubstag schöner machen. Und nicht das unbedeutendste Argument, wenn es darum geht, Zubehör für eine ganze Familie zu schleppen : Auch an einer Männerschulter hängend sieht sie gut aus!




Innen mit einer (hoffentlich) diebstahlsicheren Reißverschlußtasche, Handyfach und Schlüsselring. Das Innenfutter entstand aus einem ebenfalls vorhandenen leichten Nylon.

Dies ist die mittlere Naht, die durch Absteppung betont, bei einfarbigen Stoffen oder Leder gut aussieht. Bei gemusterten Stoffen habe ich diese weggelassen, so dass sich dann eine Naht in der Mitte des Schulterriemens ergibt (die man dann z.B. nach der Kochlöffelmethode schließen kann).

Ein Modell aus Leder wird sicher folgen.

Kommentare:

  1. Schön ist die! Und mit weichem Leder bestimmt hervorragend! Habt noch einen bezaubernden Urlaub (auch wenn es langsam mal gut ist mit neiderfüllenden Photos, Frollein...).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. I love your bag. The yellow color is beautiful and the zippered pocket is cool. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks! This is the first englich comment I got!

      Löschen
  3. sieht klasse aus! nur...wenn viel rein passt, ist frau doch immer nur am suchen. oder hast du den ultimativen taschenordnungstip?

    lg katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein leider kein Ordnungstip. Ich bin auch immer am Suchen! Meine Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass ich nicht weniger suchen muß, wenn ich mehr Seiten- und Innentaschen habe.
      Den Schlüssel ans Band und das Portemonnaie in die Innentasche, das ist das was ich an Ordnung zuverlässig hinkriege.....
      LG

      Löschen