Montag, 16. April 2012

Frühlingsjäckchen 5: Finale ohohohooooo

Ich wollt heut im Finale stehn
und morgen werd ich weiter sehn...

Was bisher geschah:
Ich habe für mein Frühlingsjäckchen nach eigenen Vorstellungen in einem Perlmuster 7 Knäuel Lana grossa, Merino superfein, cool wool in Farbe 554 verstrickt , übrig geblieben sind ganze 2g.
 Idee von hier und hier

Habe am Samstag nach Fertigstellen des zweiten Ärmels alle Teile gewaschen und über Nacht liegend getrocknet.  Gestern dann alles zusammengenäht und voll Vorfreude endlich erste frühlingshafte Kombinationsmöglichkeiten für ein Finalfoto ausprobiert

Und dabei festgestellt, dass ich mit der Passform einfach nicht zufrieden bin..
Leider hat sich das Strickwerk beim Waschen doch deutlich mehr ausgedehnt als es die (ebenfalls gewaschene) Maschenprobe vermuten ließ. Der Körper der Jacke ist jetzt leider nicht mehr ganz so schön körpernah und das Bündchen sitzt  auch tiefer als geplant.....
Und die Ärmel, für die ich mir sogar einen Papierschnitt angefertigt hatte, sind seit dem Waschen leider auch viel zu weit und irgendwie beulig geworden

Ich habe also gestern mehrmals mit der Nähmaschine die Ärmel enger genäht und tiefer in die Armlöcher eingesetzt, viel Frust geschoben und schlußendlich erst einmal a̶̶u̶̶f̶̶g̶̶e̶̶g̶̶e̶̶b̶̶e̶̶n̶ aufgehört, da meine Geduld am Ende war.
Aber: Da muß ich definitiv noch mal ran!!!!!

Für Insider: Auch die Verbindungsnaht hinten an der Blende (ihr habt mir da wirklich hilfsreiche Tips und links geschickt. vielen Dank!)  habe ich zwar technisch besser aber auch noch nicht mit der erforderlichen Geduld und handwerklich perfekt gelöst.

Ich habe heute also leider kein (Final-)Foto für euch......werde aber nachliefern.... (Cat bietet den 30.4. für Leute wie mich an- Danke!)

Seid ihr anderen alle fertig geworden und zufrieden?

Leider habe ich heute einen ziemlich vollen Terminkalender und werde vorraussichtlich nicht nur nicht zum Strickwerkanpassen kommen sondern auch nicht zum ausgiebiegen Stöbern und Kommentieren hier bei den von Cat. gesammelten Werken  Aber in den nächsten Tagen werde ich mir nach und nach alle 100 Teilnehmerberichte genüßlich durchlesen.

Catherine danke ich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für das Organisieren und Moderieren dieser tollen Aktion.

Kommentare:

  1. Noch einmal waschen und beim Trocknen nicht dehnen, manchmal bringt das die Form zurück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hatte die Idee auch schon. Habe deinen Hinweis gleich aufgegriffen und huschhusch das Ding nochmal durchs Wasser geuogen und zusammengerollt auf den Balkon gelegt. Mal schauen was passiert....

      Löschen
  2. Aber die Farbe und das Muster scheinen mir perfekt zu sein!!!
    Lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kmbination an sich gefällt mir auch und sie ist auch sehr kombinierfreudig....

      Löschen
  3. Och Menno *überdenkopfstreich*
    Genau das hält mich vom Stricken ab...
    Aber da Du ja Profi bist, kriegst Du das in den Griff.
    Melleni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, mehr davon- ich kann das Mitleid jetzt gut gebrauchen...

      Löschen
  4. grrrr, wie ärgerlich ! halt uns auf dem laufenden, was du mit dem patienten anstellst...

    lieben gruß,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke liegt jetzt erstmal wieder frisch genäßt und zusammengerollt rum..... Ansonsten Plan B: enger nähen und Plan C: schrumpfen durch Filzen :-) neeeee, das trau ich mich nicht!

      Löschen
  5. Mir gefällt sie trotzdem ( ich mag grad die etwas lässige Mehrweite im Körperbereich ) ! Aber man selbst hat ja so seine eigenen Vorstellungen und auch den superkritischen Blick - Deine Bedenken mit den Ärmeln kann ich verstehen . Da meine gelbe Jacke nach der Wäsche auch irgendwie grösser aussah , hab ich sie liegend so zurechtgestubbst , bis sie mir wieder o.k. erschien . Also bevor Du verzweifelst, probiers vielleicht noch mal mit feucht machen und in Form stauchen .
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Hab sie schon wieder naß gemacht und erstmal zusammengerollt zum Antrocknen auf den Balkon gelegt. Später werd ich sie mir in Form legen und hoffen und bangen....
      Die Mehrweite im Körper ist an sich auch o.k., das Bündchen könnte etwas enger und die ganze Jacke wieder etwas kürzer sein. Und ie Ärmel sind irgendwie völlig aus der Form....
      Schein eine KOmbination aus der Wolle und auch aus dem Muster zu sein. Das Muster eignet sich anscheinend herrlich zum Auseinanderfallen. An der bedeutend kleineren Maschenprobe kam das nicht richtig raus....

      Löschen
  6. So "von Weitem" sieht es gar nicht schlecht aus, aber klar, die könnte enger sein. Ich bin schon sehr gespannt, was du mit "da muß ich noch mal ran" meinst, denn ich wüsste nicht, wie man das mit wenig Aufwand rettet. Ich dachte auch schon an "enger nähen", wenns nix wird und jetzt fällt es mir ein. Die Maschenprobe habe ich auch nicht gewaschen. Achdujee.

    Ahh, jetzt sehe ich die Hinweise der anderen. Hach, Bloggen ist toll, man kann so viel lernen.

    Und deinen Hinweis: also noch mal eine Extraportion Mitgefühl für dich, meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde sie echt schön und die Ärmel gar nicht so weit. Wenn ein Kleid mit Ärmel darunter ist, vielleicht sogar notwendig? Aber man muß sich ja wohlfühlen. Ich bin mittendrin und gerade am Zweifeln ob mein Kopfentwurf mir dann auch noch gefällt.Deine gefällt mir gerade viel besser.

    senfgelbe Grüße von karen

    AntwortenLöschen
  8. Menno, die unberechenbare Natur von Strickteilen ist wirklich hinterhältig (und beim Nähen weiß man wenigstens gleich was los ist: hat man irgendwas zu kurz abgeschnitten, dann bleibt es so. Ich mag diese Sicherheit).
    Die Ärmel finde ich auch etwas weit, ansonsten die Weite für eine Strickjacke eigentlich ganz ok - bloß bei so einem Frühlingsjäckchen stellt man sich ja schon vor, dass das enger sitzt. Son Mist. Richtig gute Vorschläge, was man da macht, habe ich auch nicht, aber das positive: Solltest du nochmal neu stricken, musst du dich weigstens mit der Wollmenge nicht stressen.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  9. Blöd, aber ich hoffe mit dir, dass es noch schrumpft. Perlmuster dehnt sich wie hulle und ist unberechenbar (zumindest für mich). Aber wenn Du die Jacke für Puffärmelkleider und Oberteile nimmst, wäre es doch perfekt.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. oh, noch viel erfolg bei den anpassungen ud korrekturen, ich finde das muster einfach klasse.
    und bei dir ist es ja genauso knapp geworden wie bei cat selbst...
    linnea

    AntwortenLöschen
  11. Wie schade, dass du unzufrieden bist. Ich drück dir die Daumen, dass dir die Umarbeitung gelingt.
    Meine Jacke ist am Körper weit (so gewollt aus figurtechnischen Gründen) und ich freue mich zu ihr.
    ABER: Dem Wäschetest habe ich sie noch nicht unterzogen.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  12. Das Problem mit der Größe ist beim Stricken wirlich gemein. Ich habe gerade eine neue Jacke angefangen und sie bereits drei Mal wieder angefangen, weil sie mir immer zu groß vorkam (trotz Maschenprobe). Hoffentlich klappt es noch mit den Anpassungsplänen! Das Muster ist auf alle Fälle klasse. Danke für die Farbinspiration - vor dem Knitalong hätte ich nie daran gedacht, gelb in Betracht zu ziehen, jetzt habe ich aber senffarbene Wolle auf den Nadeln! Lg Elsa

    AntwortenLöschen
  13. Ach die Jacke ist wirklich schön geworden, Farbe, Muster - das passt super. Falls du die Maschenprobe noch hast wäre eine Runde im Trocker ein Versuch, Schonprogramm und vielleicht nur kurze Zeit nicht bis ganz trocken. Klingt brutal deshalb auch nur die Mapro test. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  14. Ich würd´s auch in der Maschine filzen. Bora von Kirschkernzeit hatte damit einmal einen sehr geglückten Erfolg. Wenn du es ganz vorsichtig angehst und immer mal wieder nachschaust, klappt es bestimmt. Ich wußte aber auch nicht, dass das hübsche Perlmuster so labberig ist, sieht ja eigentlich ganz kompakt aus.
    Die Farbe ist für mich ein bißchen zu viel in der Fläche und zu retro, das mag aber auch am Schlabberlook liegen. Auf dem Foto mit den hochgeschobenen Ärmeln wirkt es jedenfalls besser - also nur Mut zum Filzen.

    Gratulation zuletzt für den Zieleinlauf* - chapeau! (*Ich gehöre leider zur anderen Fraktion.)

    Enim Sou.

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja jetzt für mich ganz schwierig. Meine Strickjacken sehen eigentlich alle so aus und ich fand sie bisher auch o.k. Hm. Deine finde ich auch toll. Hm. Da halte ich mich dann wohl besser raus.

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja ärgerlich, dass sie aso ausgeleiert ist. Ist es Baumwolle?
    Ich hoffe Du kannst das Problem noch lösen. Ansonsten "sehen" wir uns beim Nachliefertermin.
    LG

    AntwortenLöschen
  17. Och, menno auch von mir. Das ist wirklich ärgerlich. Als ich das mit dem Perlmuster gelesen habe, fiel mir eine Freundin ein, die mal sagte, dass Perlmuster zum Ausleiern neigt.
    So auf dem Foto mit Jacke drüber sieht es nicht so schlimm aus, aber Du bist die Besitzerin und musst Dich wohl fühlen. Und wenn Du die Jacke enger nähst, hast Du immernoch das Problem mit dem "Länger werden". Ich drück Dir die Daumen, dass sich eine Lösung auftut.
    VG, Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Also ich finde das Jäckchen wirklich und durchaus gelungen!! Die Farbe ist sowieso toll, aber auch die Passform ist schön - soweit auf den Detailfotos zu erkennen ;-)
    Ich weiß, dass ist immer eine Notlösung: Aber wie ist es mit einem dazu gestrickten Bindegürtel um das Ganze mehr auf Figur zu bringen?

    Und wenn Du's gar nicht mehr haben willst: Ich nehm's Dir gerne ab, hihi!

    Liebe Grüße
    (von der nicht-Stricken-könnenden)
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  19. Ach, so viele Parallelen gibt es bei Dir .. Und auch ich bin nicht wirklich zufrieden und werde beim nächsten Mal wieder auf die Nähmaschine umsteigen oder eben nichts zum Anziehen nähen *seufz*

    Liebe Grüße und ich drück die Daumen, dass sich das Jäckchen wieder "einkriegt", Sindy

    AntwortenLöschen
  20. Also ich persönlich finde ja so eine weite Strickjacke auch ganz bequem und hättest du jetzt nicht extra darauf hingewiesen, wäre mir nix negatives aufgefallen ;)
    Vielleicht werdet ihr ja doch noch Freunde. Manchmal hat man ja auch was weiteres oder irgendwas mit vielen Falten/Kragen etc. oben an, da ärgere ich mich über die schmalen Jäckchen die nicht drüberpassen.

    Aber das es sehr frustrierend ist, kann ich verstehen. Ich hatte übrigens meinem Sohn auch einen Pullunder gestrickt aus Cool Wool, der ist in der Wäsche (ganz vorsichtig gewaschen, echt) auch total ausgeleiert. Ich habe es gehasst und kann mich gut in dich hineinversetzen. Er wird trotzdem noch angezogen, er ist ja noch tragbar, aber er fühlt sich auch einfach nicht mehr so schön an. Sehr ärgerlich, vor allem wenn man doch nicht gerade die günstigste Wolle genommen hat.
    Vielleicht ist die Wolle nur was für totale Engstricker.

    AntwortenLöschen